11. December 2017 |
 
 
 

Reiturlaub in der Mongolei

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Reiturlaub in der MongoleiDie Weite der Mongolei ist unübertroffen. Bereits seit Jahrhunderten bewegt man sich hier auf Pferden fort. Für Urlauber aus der westlichen Welt eröffnen sich ob der atemberaubenden Landschaft und der traditionellen Kultur neue Horizonte. Der Tourismus in der Mongolei entwickelt sich in einem sehr ursprünglichen Umfeld immer stärker weiter.

Vom Rücken der Pferde aus lässt sich die Mongolei bestens erfahren. Dies berichtet Indytravel in einer Pressemeldung. Die Tiere haben in der Kultur des Landes eine elementare Bedeutung. Die Möglichkeiten für einen Reiturlaub in der Mongolei sind vielfältig und reichen von einem Stundenritt über einen Tagesausflug bis hin zu einer mehrtägigen Trekkingtour. Mit den üblichen Verkehrsmitteln lassen sich manche Orte nämlich kaum erreichen.

Der Reittourismus lässt sich selbstverständlich auch mit weiteren Interessen verbinden. Indytravel veranstaltet und organisiert spezielle Touren für Gruppen und auch für einzelne Urlauber. Während der Reittouren erfolgt die Übernachtung normalerweise im Zelt. Das Gepäck und die Ausrüstungen werden von einem Fahrzeug transportiert. Geübte Reiter dürfen sich auch an Touren ohne Begleitfahrzeug trauen, die mehrere Tage durch die abgelegene Natur führen. Für den Transport des Gepäcks werden dann Packpferde eingesetzt. Natürlich besteht auch die Möglichkeit zum Wandern oder die Strecken mit dem Fahrzeug zu bestreiten.