21. October 2017 |
 
 
 

Outdoor Trends: Hiking

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


War Wandern früher der Inbegriff von Kniebundhosen und unförmigen Rindslederstiefeln, so erfährt es heute unter der Bezeichnung Hiking neuer Beliebtheit und stellt zusammen mit Trekking die beliebteste Freizeitaktivität der Deutschen dar. Insbesondere Individualisten und Freidenker fühlen sich in dieser naturnahen Sportart zuhause.

Allerdings wäre es falsch, Hiking nur als die englische Übersetzung des Begriffs Wandern zu deuten. Zwar sind Hiking und Wandern im Grunde genommen das gleiche, dennoch gibt es einige kleine, aber feine Unterschiede. So kann man Hiker eher als die Sportler unter den Wanderern bezeichnen. Hier steht also der sportliche Aspekt klar im Vordergrund. Im Vergleich zum Wandern ist also der Weg nicht unbedingt das Ziel. Vielmehr geht es darum, körperliche Grenzen auszutesten und vorgegebene Ziele schnell und zeitnah zu erreichen. Beim Wandern stehen dagegen häufig Naturerlebnis und Genuss an erster Stelle. Dennoch sehen viele Hiker und Wanderer das alles nicht so eng und mischen die Definitionen schon mal hin und her.

Anders allerdings bei den speziellen Disziplinen Speed Hiking und Ultra Light Hiking: Steht beim Speed Hiking ganz klar die Geschwindigkeit im Mittelpunkt des Geschehens, so versucht man beim Ultra Light Hiking mit möglichst kleinem und absolut leichtem Gepäck auszukommen. Speed Hiking stellt somit eine echte Herausforderung an die Kondition des Hikers dar und ist daher nichts für ungeübte Wanderer. Großen Wert wird hingegen beim Ultra Light Hiking auf leichte, funktionelle Ausrüstung gelegt; jedes überflüssige Gramm wird hier vermieden, denn Gewicht kostet Kraft und Zeit. Der besondere Reiz dieser Hiking Variante liegt darin, dass man ohne Ballast wesentlich unbeschwerter durch die Landschaft schlendern kann, als ein herkömmlich ausgerüsteter Wanderer. Auch Hikingschuhe sind verhältnismäßig leicht, bieten dennoch guten Schutz und dämpfen die Schritte auf einer Wanderung sehr gut ab. Was das Gewicht der Ausrüstung angeht, kann ein Wanderer von den Ultra Light Hikern eigentlich viel lernen.

Fazit: Hiking ist eine moderne Form des Wanderns. Durch die speziellen Ausprägungen Speed Hiking und Ultra Light Hiking erschließt diese Sportart neue Anhängergruppen. Aber auch das klassische Wandern hat dadurch Aufwind bekommen, was sich nicht zuletzt an neuen Materialien und verbesserter Ausrüstung zeigt.