19. August 2017 |
 
 
 

Mountainbiken in Bayern

5 von 5 Sternen
(1 Bewertungen)


MountainbikingBayern ist der Deutschen liebstes Urlaubsziel. Wen wundert’s, denn Bayern ist nicht nur wunderschön, es verfügt auch über eine touristische Infrastruktur, die viele unterschiedliche Urlaubsträume Wirklichkeit werden lässt. Vor allem im Bereich Aktivurlaub hat Bayern eine Menge zu bieten. Insbesondere gilt dies für Mountainbike-Fahrer, die im Süden der Republik nicht nur die steilsten Passagen Deutschlands finden, sondern auch von den zahlreichen hier ansässigen Ausstattern, Hotels und Guides profitieren können.

 

Berge und ursprüngliche Landschaften

Die natürlichen Voraussetzungen für das Mountainbiken – sprich: die Berge – finden sich dabei jedoch nicht nur in den Alpenregionen Oberbayern und Allgäu. Auch in Franken gibt es großartige Radl-Reviere, zum Beispiel im Fichtelgebirge, der Rhön oder der Sächsischen Schweiz. In Ostbayern erweist sich der Bayerische Wald als geeignetes Terrain für Mountainbiker. In den genannten Urlaubsregionen findet man zwar nicht die Alpenromantik, die viele mit einem typischen Urlaub in Bayern assoziieren, dafür aber etwas mehr Ruhe und weniger Hype als in den bayerischen Hotspots. Und was die Landschaft und die sportliche Herausforderung angeht, so brauchen sich die genannten Regionen nicht hinter Oberbayern zu verstecken. Franken und Ostbayern gelten daher auch als touristischer Geheimtipp für Mountainbiken in Bayern, da sie mit viel intakter Natur aufwarten können.

Bikeparks in Bayern

Bayerns Kompetenz in Sachen Mountainbiken zeigt sich auch an der Vielzahl an Bikeparks, die es im ganzen Freistaat gibt. Eine große Dichte an solchen Parks gibt es vor allem im Allgäu. Bad Hindelang, Oberstdorf und Kaufbeuren verfügen beispielsweise über solch speziell präparierten Strecken. In Oberbayern kann man sich u.a. in Oberammergau, Lenggries oder Samerberg auf die Trails der Parks begeben. In Franken ist der Bikepark Osternohe in Schnaittach Anlaufpunkt, egal ob für Anfänger oder Fortgeschrittene. Und im Bayerischen Wald lockt mit dem Bikepark Geißkopf in Bischofsmais ein Park vom Feinsten alle an, die sich Downhill stürzen möchten.

Beste Versorgung

Neben vielen Mountainbike-geeigneten Touren und Trails gibt es in Bayern auch eine vorbildliche Infrastruktur rund ums Mountainbiken. Gerade weil die Nachfrage hier so groß ist, gibt es in Bayern, und speziell in den Mountainbike-Regionen, eine große Zahl an bestens ausgestatteten Fahrradläden. Auch Outdoor-Spezialisten gibt es viele, sie bieten Kurse, geführte Touren und mehrtägige Camps an und haben oft die neusten Mountainbike-Modelle im Verleih. Und auch in puncto Unterkunft hat der Mountainbike-Urlauber in Bayern die Qual der Wahl. Neben Hotels und Pensionen jeder Kategorie haben sich auch manche Hotels auf Mountainbiker und ihre Bedürfnisse spezialisiert und sind zum Treffpunkt begeisterter Radler geworden.