16. August 2017 |
 
 
 

Gran Canaria: Flächendeckendes WLan

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Kürzlich verkündete die Stadtverwaltung von Las Palmas de Gran Canaria, dass die gesamte Stadt in eine flächendeckende WLan-Zone verwandelt werden soll. Dies soll bereits im kommenden Sommer umgesetzt werden.

Fernando Navarro, dem für neue Technologien zuständigen Stadtrat in der Hauptstadt Gran Canarias, teilte mit, dass für die Umsetzung die Errichtung von 70 Sendemasten sowie zahlreiche so genannte Repeater nötig ist. Aus diesem Grund beantragte die Gemeindeverwaltung auch einen einen Zuschuss in Höhe von 193.000 Euro bei der Inselregierung.

Nach der Bewilligung beginnen die Vorbereitungen, um das Surfen im Internet an den Stränden und in der Hauptstadt zu ermöglichen. Ursprünglich plante Fernando Navarro ursprünglich einen generellen kostenlosen Zugang zum Internet, jedoch machte ihm die Nationale Kommission für den Telekommunikationsmarkt einen Strich durch die Rechnung, da dies eine Verletzung der Wettbewerbsfreiheit darstellen würde.

Dennoch wird ein kostenfreier Zugang zu Internetseiten öffentlicher Institutionen möglich sein.