16. August 2017 |
 
 
 

Campingurlaub an der polnischen Ostsee

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Zauberhafte Momente an der polnischen OstseeküsteLange Zeit war Camping eine Alternative für diejenigen, die sich kein Hotel und keine Ferienwohnung leisten konnten. Doch in den letzten Jahren hat das naturnahe Urlaubsvergnügen wieder an Beliebtheit gewonnen. Ein beliebtes Ferienziel ist dabei die polnische Ostseeküste. Und das nicht zuletzt wegen den günstigen Preisen.

Die Strände sind einfach traumhaft und laden zum Verweilen ein. Denn entgegen manchen Vorurteilen wird hier sehr auf Sauberkeit geachtet. An den Ständen der Promenade kann man dann typisch polnische Snacks genießen und sich die Seeluft um die Nase wehen lassen.

Schutz und Sicherheit auf Campingplätzen

Camping ist dennoch für viele ein kleines Abenteuer, manch einer hat eben das Gefühl nicht ganz sicher zu sein, hinter den dünnen Plexiglasscheiben. Wer sich also 100% sicher fühlen möchte in den polnischen Gefilden, für den empfiehlt sich der Campingplatz RELAX auf der Insel Wollin vorbei schauen. Dieser Platz macht seinem Namen alle Ehe. Hier gibt es nicht nur geschultes Personal, sondern auch Schutzmänner und Überwachung, die für das Wohlergehen jedes einzelnen Gastes sorgen. Wer nicht mit dem Wohnwagen reisen möchte, der findet Einkehr in den gemütlich eingerichteten Bungalows. Camper bekommen gut gepflegte Sanitäranlagen mit Hotelstandard geboten! So lässt es sich doch nahe der Ostsee in Mitten beeindruckender Natur entspannen! Aber nicht nur diese Insel hat einiges zu bieten. Einen Ausflug wert ist auch der polnische Teil von Usedom.

Sehenswürdigkeiten in Polen

Wer gerne mehr von Polen sehen möchte, sollte eine Tour entlang der Küste, mit einem Wohnwagen von caraworld machen. Vielleicht auf Wollin beginnend, kann man dann in Kolberg halten, einer der größten touristischen Städte in Polen. Bewundernd stehen Touristen hier vor den typischen Zwiebeltürme und bestaunen die prächtigen Kirchen. Das bekannte Danzig, ganz am östlichen Ende der Küste, sollte man auf seiner Küstentour in jedem Falle mit auf die Liste setzen. Wer also etwas mehr Zeit hat, sollte das Zelt ins Auto packen oder den Wohnwagen anspannen und einfach mal die Küste entlang fahren. Die Campingplätze sind alle gut gepflegt und günstig!