13. December 2017 |
 
 
 

Aktivurlaub in Südtirol

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Bergpass in den Dolomiten in SüdtirolSüdtirol, die nördlichste Provinz Italiens, bietet ein abwechslungsreiches Urlaubsangebot für jedermann. Egal, ob man mit der Familie, mit Freunden oder mit Kindern verreist. Ein Aktivurlaub Südtirol lässt sich individuell planen und nach den eigenen Vorstellungen gestalten. Die Möglichkeiten für eine sportlich aktive Gestaltung des Aufenthalts in Südtirol sind riesengroß.

Im Winter, aber auch im Sommer, überzeugt ein großes und abwechslungsreiches Angebot sehr viele Urlauber, die auf den Sport nicht verzichten möchten. Vom Wandern über Biken, Nordic Walking, Ski fahren, Langlaufen bis hin zu zahlreichen Wassersportarten – da ist für jeden und jederzeit etwas dabei.

Im Sommer – Abwechslung pur

Wer einen Aktivurlaub im Sommer plant, ist mit der Region Südtirol bestens beraten. Wanderungen in den Dolomiten stellen nur einen kleinen Bruchteil dessen dar, was die Provinz zu bieten hat. Man kann im Alleingang etwas unternehmen oder auch von einem erfahrenen Guide, der mit den natürlichen und geografischen Gegebenheiten des Gebirges vertraut ist, geführt werden. Mit dem Rucksack auf dem Rücken laden die herrlichen Gebirgswege zu ausgedehnten Wanderungen ein, während nach einem anstrengenden Tag das hoteleigene Schwimmbad für einen gelungenen Ausklang eines erlebnisreichen Tages wartet. Die Landschaft Südtirols eignet sich auch bestens dafür, von Aktivsportlern mit dem Fahrrad erkundet zu werden. Die Infrastruktur kommt einem Aktivurlaub in Südtirol entgegen und ist perfekt darauf ausgerichtet. Auch gibt es viele Anbieter, die eine passende Unterkunft für Radfahrer anbieten, die die Natur bei mehrtägigen Fahrradtouren genießen möchten. Eine weitere Möglichkeit für sportbegeisterte Aktivurlauber in Südtirol bildet das Reiten. Gut gekennzeichnete Reitpfade schlängeln sich durch die scheinbar unberührte Natur. Auf dem Rücken der Pferde sieht die Welt gleich doppelt so schön aus und man kann die Tierliebe mit der Liebe zur Natur verbinden. Südtirol bietet mit seiner einzigartigen Kulisse wie den Dolomiten und den herrlichen Wanderwegen bzw. Fahrradrouten die Möglichkeit, abseits des Massentourismus die wohlverdienten Urlaubstage zu verbringen.

Im Winter – Adrenalin pur

Wer Südtirol und seine traumhafte Landschaft im Sommer kennt, muss diese Region auch im Winter besuchen. Zwar sind die Wanderwege etwas schwieriger zu bezwingen, dennoch stellt eine Wanderung im Winter ein Kontrastprogramm zum Sommer dar. Grüne Waldwege weichen weißen, tief verschneiten Pfaden, für die unbedingt gute Wanderstiefel oder zumindest Wanderschuhe erforderlich sind. Der Aktivurlaub in Südtirol im Winter bietet eine große Vielfalt an Sportmöglichkeiten. Dabei ist nicht nur etwas für Extremsportler dabei, sondern auch für Familien mit Kindern. Die massiven Gebirge Südtirols bieten für Extremsportler schwierige Hänge und lassen den Adrenalinspiegel in die Höhe schnellen. Skitouren durch sicheres Gelände sind entspannend und aufregend zu gleich. Wer es etwas ruhiger angehen möchte, wählt die bestens präparierten Pisten und Abfahrten in allen Schwierigkeitsstufen. Dass sich zahlreiche Hotels direkt an den Skipisten befinden, wird von begeisterten Wintersportlern gerne angenommen.