21. January 2018 |
 
 
 

Freiwilligenarbeit auf Borneo

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Mit einem Sozialeinsatz in Borneo lassen sich Arbeit und Vergnügen verbinden. Die Reisedestination und Heimat der Menschenaffen, der Orang-Utans, kommt dem Paradies auf Erden schon ziemlich nahe. Borneo bietet vielfältige Entdeckungsmöglichkeiten und eine atemberaubende Natur. Dies berichtet praktikum.ch in einer Pressemitteilung.

 

Ausgangspunkt des Abenteuers ist der malaysische Teil Borneos im indonesischen Archipel. Hier findet man auch den höchsten Berg der Insel, den Mount Kinabalu sowie die Mulu Höhlen im Gunung Mulu Nationalpark und den allgegenwärtigen Urwald. Teil eins des Auslandsabenteuers beschäftigt sich voll und ganz mit Borneo. Insbesondere Naturfreunde dürfte dies ansprechen. Die Insel ist unter anderem weltbekannt für die hier ansässigen Orang-Utans. Borneo beheimatet zudem rund 220 weitere Säugetierarten, verschiedene Affen und Vögel, Nashörner, Elefanten, Tiger sowie diverse Arten von Reptilien und Amphibien. Neben der Fauna ist auch eine reichhaltige Flora zu bestaunen.

Die Insel im Indonesischen Archipel hat natürlich auch viele Traumstrände und malerische Küstenabschnitte. Diese laden zum Tauchen, Schnorcheln und zu Bootsausflügen ein. Die Teilnehmer des Arbeitseinsatzes sollen den einheimischen Kindern und Erwachsenen während des Sozialeinsatzes die englische Sprache beibringen, heißt es in der Pressemitteilung.