19. August 2017 |
 
 
 

Die Insel Ischia

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Das Castello Aragonese auf Ischia

Das Castello Aragonese auf Ischia

Die zu Italien gehörende Insel Ischia befindet sich im malerischen Golf von Neapel und ist ein absolutes Kleinod: Traumhafte Badestrände, eine abwechslungsreiche Natur und heiße Thermalquellen sind das, was Ischia auszeichnet.

Sowohl aktive Urlauber als auch Menschen, die auf der Suche nach Erholung sind, werden auf Ischia voll auf ihre Kosten kommen. Darüber hinaus lädt natürlich auch die schmackhafte italienische Küche zum Genießen ein.

Ischia entdecken – Natur und Wellness auf der Insel

Ischia ist zwar nur rund 46 km² groß, zeichnet sich jedoch durch eine unglaublich vielfältige Natur aus: Weinreben, Zitrushaine, Olivenbäume und blühende Gärten lassen die Insel, die vulkanischen Ursprungs ist und deren Boden deshalb beste Nährstoffe für ein üppiges Wachstum ermöglicht, zu jeder Jahreszeit anmutig erscheinen. Auch Tierbeobachter werden auf Ischia sicherlich nicht enttäuscht werden, denn es leben einige sehr seltene Schmetterling- und Vogelarten sowie zahlreiche Geckos auf der Insel. Am besten erkundet man die schönen Wanderwege, die durch die weitläufige Natur führen und unterwegs traumhafte Panoramen bieten.

Möchte man sich dagegen einfach nur entspannen, so begibt man sich am besten zu den Thermalquellen, von denen viele davon direkt an den Felsküsten der Insel liegen. Allein wegen dieser Quellen reisen jedes Jahr unzählige Erholungsbedürftige im Urlaub nach Ischia, denn sie sollen gegen Verspannungen und Rückenbeschwerden helfen.

Urlaub im Hotel in Ischia-Stadt

Ischia-Stadt ist die Hauptstadt und gleichzeitig auch das kulturelle bzw. wirtschaftliche Zentrum der Insel. Hier dürfen sich Besucher nicht nur auf eine große Auswahl an Restaurants, Bars und Cafés, sondern auch auf unzählige Geschäfte und ein turbulentes Nachtleben freuen. Vom Hafen aus setzen außerdem täglich Fähren ans Festland über – wie beispielsweise nach Neapel, das sich optimal für einen Tagesausflug anbietet. Wer im Hotel übernachten möchte, findet in Ischia-Stadt eine riesige Auswahl an Unterkünften für jedes Budget.

Wer sich im Urlaub für Landschaftsarchitektur interessiert, sollte den Garten da Mortella besuchen, der zu interessanten Spaziergängen einlädt. Wellness und Erholung bieten dagegen die Terme Belliazzi: Heiße Quellen, Fangoanwendungen und mehr sorgen für viel Entspannung.

Das Castello Arogonese – traumhafte Ausblicke im Urlaub genießen

Zu einem der prächtigsten Bauwerke Ischias gehört außerdem das Castello Arogonese. Es liegt nicht direkt auf , sondern auf einer kleinen, vorgelagerten Felsinsel, bietet aber einen unglaublichen Ausblick auf das Meer. Obwohl das Castello Arogonese heute in privatem Besitz ist, werden vor Ort regelmäßig Führungen veranstaltet. Darüber hinaus macht es Freude, durch die malerischen Gärten zu spazieren, welche von Olivenbäumen, Oleander, Orchideen, Orangenbäumen und vielen anderen Pflanzen gesäumt sind.