23. February 2018 |
 
 
 

MVG: Streik könnte auch Wiesn betreffen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Der Tarifkonflikt der kommunalen Verkehrsbetriebe Bayerns spitzt sich immer weiter zu. Gegenwärtig weisen alle Zeichen auf einen Streik hin, was jedoch, gerade im Hinblick auf das Oktoberfest, fatale Folgen haben könnte. Bis dato gilt der 7. September als Stichtag für den Streik der MVG. Berichten des Gewerkschaftlers Russ zufolge, soll es in den kommenden Tagen zu einer Urabstimmung innerhalb der MVG-Mitarbeiter kommen.

 

Sollten sich 75 Prozent der Stimmen für einen Streik aussprechen, wird dieser am besagten Stichtag beginnen. Diese soll dann vor allem die großen Städte Bayerns betreffen, so Russ. Doch auch kleinere Ortschaften sind vom Streik der Verkehrsbetriebe nicht ausgeschlossen. Auch das Oktoberfest wird von dem Streik nicht verschont bleiben, da es, bedingt durch seinen Start am 18. September, inmitten der Streikphase der MVG liegt.

 

Komme es im Voraus zu keiner Einigung der Konfliktparteien, könne dieser Umstand maßgebliche Einschränkungen für die Besucher der Wiesn zur Folge haben. Neben dem Oktoberfest müssten auch weitere Veranstaltungen mit massiven Einschränkungen rechnen, darunter das Nürnberger Alstadtfest und die Augsburger Herbstplärrer.