19. November 2017 |
 
 
 

Neue amerikanische Airline will Flatrate für Flüge anbieten

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Surf Air bietet weltweit erste FlugflatrateDie neue amerikanische Fluglinie Surf Air will als erste Airline der Welt einen Flatrate-Tarif einführen. Für 1650 US-Dollar pro Monat können Passagiere soviel fliegen, wie sie wollen. Mit dieses Angebot will das Unternehmen den Trend zu All-Inclusive Angeboten auch in die Luftverkehrsbranche bringen.

Die erste Flugroute wird in Kalifornien zwischen San Carlos (bei San Fransisco) und Burbank (bei Los Angeles) eingerichtet, im Juli kommt eine Verbindung nach Santa Barbara hinzu. Für den weiteren Verlauf sind auch Flüge nach Las Vegas, Lake Tahoe, Palm Springs, San Diego sowie Sacramento geplant, durchgeführt wird der Flugbetrieb mit sechssitzigen Maschinen vom Typ Pilatus PC-12.

Massive Zeitersparnis durch innovative Flugbuchung

Passagiere mit gebuchter Flatrate können ihren Flug innerhalb weniger Sekunden buchen und müssen erst 15 Minuten vor dem Abflug am Flughafen sein. Verglichen mit den Angeboten von Southwest Airlines, Virgin oder anderen regionalen Anbietern spart man dabei pro Flug gut 2 Stunden Zeit. Wer mindestens 2 Wochen im Voraus bucht, kann kostenlos eine Begleitperson mitnehmen.

Zielgruppe von Surf Air sind vor allem Geschäftsreisende, über 150 Personen haben die Flatrate bereits gebucht, von ihnen sind 80 % Manager und Geschäftsleute mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von 300.000 US-Dollar. Da Zeit für diese Personengruppe bares Geld bedeutet, ein Privatjet auf kurzen Strecken aber zu teuer ist, sei das Angebot von Surf Air genau das Richtige.