13. December 2017 |
 
 
 

Luftfahrtbranche steht vor Herausforderungen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Gerd Pontius, Vorstand des Airline-Beratungsunternehmens Prologis prognostiziert der Luftfahrtbranche einen entbehrungsreichen Winter. Umsatzrückgänge seien besonders in den Premiumsegmenten zu erwarten. Die Auslastung der gehobenen Beförderungsklassen First und Business Class leidet unter der aktuellen Wirtschaftskrise.

Dies berichtet das Nachrichtenportal pressetext. „In den nächsten zwölf bis 15 Monaten werden einige namhafte Unternehmen den Markt verlassen“, sagte Pontius. Lufthansa, British Airways, Air France-KLM und nicht zuletzt die österreichische Austrian kämpfen momentan mit teilweise drastischen Umsatzrückgängen.

„Für Fluglinien wird es immer schwieriger, ihre Premium-Sitze zu füllen. Dies beeinträchtigt natürlich die durchschnittlichen Erlöse pro Flug“, berichtet Christian Götz, Analyst bei der Landesbank Baden-Württemberg gegenüber pressetext. In der Branche gilt die Annahme, dass die Hälfte des Gewinns in der Passagierbeförderung im Premiumsegment erwirtschaftet wird. Dies sei auf die hohen Margen zurückzuführen.