20. August 2017 |
 
 
 

Flop-Reiseziele: Hitliste der häufigsten Flugstörungen für deutsche Sommerurlauber

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Potsdam. Palma de Mallorca, Antalya und Las Palmas: Die beliebten Reiseziele der Deutschen machten den Urlaubern im vergangenen Jahr nicht ausnahmslos Freude. Für die Hauptreisezeit 2013 analysierte „Flightright“ Schadensersatzforderungen von über 5500 Passagieren. Das Ergebnis der Untersuchung: Palma de Mallorca, Antalya und Las Palmas zählten zu den Problem-Destinationen.



Mallorca: Eine der Top10 Problem-Destinationen 2013

Mallorca: Eine der Top10 Problem-Destinationen 2013

Beschwerden wegen Flugverspätungen

Die Reiseziele gaben deutschen Passagieren am häufigsten Grund zur Beschwerde wegen Flugverspätungen. Außerdem ergab die Analyse, dass die Einzelstrecken Frankfurt – Antalya gefolgt von Düsseldorf – Palma de Mallorca und Köln – Palma de Mallorca besonders problematisch waren. Von den Berliner Flughäfen sei weniger Ärger ausgegangen. Unter den Top Ten-Flop-Routen findet sich die deutsche Hauptstadt jedenfalls nicht.

Das Potsdamer Verbraucherportal flightright untersuchte anhand der Angaben von rund 5500 Passagieren aus über 500 Flügen die Flugrouten heraus, auf denen ins oder aus dem Ausland Reisende am meisten Wartezeit aufgrund von Verspätungen, Annullierungen oder Überbuchungen hinnehmen mussten. Dazu nahm man die Forderungen auf Schadenersatz zwischen Juni bis August 2013 unter die Lupe.

„Nichts zu verlieren“

Inzwischen habe man bereits rund eine Million Euro für Urlauber geltend machen können, die von diesen Flügen betroffenen waren, hieß es seitens des Verbraucherportals. Marek Janetzke von flightright sagte: „Die Reisenden können auch bis drei Jahre nach dem Flug noch problemlos prüfen, ob sie Ansprüche auf bis zu 600 Euro haben. Sie haben nichts zu verlieren, bekommen aber mit großer Wahrscheinlichkeit ihren Urlaubsfrust wieder gut gemacht.“