13. December 2017 |
 
 
 

Deutsche Flugsicherung will Gespräche zwischen Lotsen aufzeichnen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die deutsche Flugsicherung (DFS) plant ein Pilotprojekt, bei dem Gespräche zwischen Fluglotsen aufgenommen werden. Aus Sicherheitsgründen sollen die Gespräche zwischen den Flugzeugkoordinatoren aufgezeichnet werden.

Kürzlich war es in Frankfurt fast zu einem Crash gekommen, da die zuständigen Lotsen gegen die Dienstvorschrift verstießen. Wie Spiegel Online berichtet, soll der Test im April kommenden Jahres beginnen. Der Test solle zwölf Monate laufen und die komplette zentrale Luftraumüberwachung in Langen umfassen. Dort sind mehr als 600 Fluglotsen beschäftigt.

Eine DFS-Sprecherin betonte, dass das Projekt aber keine direkte Reaktion auf den Beinahe-Zusammenstoß von Frankfurt sei. Nach eigenen Angaben setzt die Deutsch Flugsicherung eine fünf Jahre alte Empfehlung der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) um. Das Audioaufzeichnungssystem soll vorerst nur in der zentralen Luftüberwachung in Langen getestet werden.