23. September 2017 |
 
 
 

American Airlines Buchungssystem fiel aus

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Am Dienstag (16.04.2013) kam es zu einem fatalen Fehler im Buchungsystem von American Airlines. Am Vormittag konnten somit keine Flugzeuge abgefertigt werden und tausende Passagiere waren gestrandet.

Bis zum Nachmittag war das System zwar wieder in Gang gesetzt, Flugausfälle und Verspätungen setzten sich aber bis in die Abendstunden fort. Für den Mittwoch erwartet man laut American Airlines eine Normalisierung im Flugbetrieb. An normalen Betriebstagen werden über das betreffende Buchungssystem rund 3400 Flüge abgewickelt.

Bis 18.00 Uhr Ortszeits verzeichnete die Website FlightStats über 700 ausgefallene Flüge und nahezu 1000 Verspätungen bei American Airlines sowie der Tochtergesellschaft American Eagle. Den Passagieren wurden kostenlose Umbuchungen oder alternativ eine Rückerstattung der Flugpreise angeboten.

Fehler in den Buchungsystemen treten in den USA immer wieder auf

Die Führung von American Airlines machte zunächst die Buchungssoftware Sabre für die Computerpanne verantwortlich, später ruderte man jedoch zurück, äußerte sich aber nicht zu den konkreten Ursachen des Problems, welches gleichzeitig das Hauptbuchungssystem sowie auch das Notsystem deaktivierte. Pannen bei den Buchungsystem treten in den USA immer wieder auf, erst vor kurzem war der Konkurrent United Airlines ebenfalls betroffen.

Der Fehler im System geschah zu einem ungünstigen Zeitpunkt, die insolvente Fluglinie steht derzeit kurz vor ihrer Fusion mit US Airways, dabei soll die größte Fluggesellschaft der Welt entstehen. American Airlines war durch die eigene Insolvenz zu diesem Schritt genötigt. Im Fernsehen wird seit mehreren Wochen ausgiebig für die “neue” American Airlines geworben. Es wird einen neuen Anstrich sowie ein neues Logo für die Flugzeuge beider Gesellschaften geben.