16. August 2017 |
 
 
 

Trendziel Brasilien

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Insgesamt drei europäische Fluglinien bauen ihr Streckennetz in die südamerikanische Urlaubsdestination Brasilien aus. Ab Februar 2011 fliegt Iberia die Städte Fortaleza und Recife im Nordosten des Landes an. Die Airline spricht von einem regelrechten Boom und rechnet schon im ersten Jahr mit rund 80.000 Fluggästen.

Alitalia fliegt ab Juni 2011 dreimal in der Woche von Rom nach Rio de Janeiro. Dabei soll ein neues Flugzeug vom Typ Airbus A330 zum Einsatz kommen, das auch mit einer Premium-Economy-Class aufwartet. Ab Ende März 2011 baut auch British Airways das Flugangebot nach Brasilien aus: anstatt der bisher üblichen Kombination werden die täglichen Flüge nach Buenos Aires und Sao Paolo dann getrennt durchgeführt.

Neues vermeldet auch die Star Alliance. Im Zuge des Eintritts der brasilianischen Fluggesellschaft TAM Airlines wird ein Brasilien Airpass etabliert. Dieser enthält zwischen vier und neun Flugcoupons, mit denen das gesamte brasilianische Streckennetz der TAM genutzt werden kann. Mit dem zwischen 133 und 212 US-Dollar teuren Pass können die Flugstrecken frei miteinander kombiniert werden. Der Preis beinhaltet keine Gebühren, Steuern und Zuschläge, berichtet die McFlight.de GmbH in einer Pressemitteilung.