23. August 2017 |
 
 
 

Kanada: Land der unendlichen Weiten und Möglichkeiten

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Kanada: Land der unendlichen Weiten und MöglichkeitenKanada ist mit geschätzten 9,9 Millionen km² Fläche das zweitgrößte Land der Erde. Es grenzt an die USA und an Grönland. Es ist bekannt für seine unberührte, weitreichende Natur, der nur wenige Einwohner, etwa 32 Millionen Menschen, gegenüberstehen. Aus diesem Grund gibt es in Kanada viele Nationalparks, die jeden Urlaub zu einem echten Highlight machen. Ob Skifahren, eine Fahrt mit einem Kanu oder Kanadier in Flüssen oder Seen, Angeln, Snowboarden, Rafting oder Reiten – hier kommt jeder auf seine Kosten. Während es im Nordwesten viele Skigebiete gibt, kann der Nordosten je nach Jahreszeit leichter per Pferd oder Mountainbike erkundet werden. Wahre Abenteurer können hier ihren perfekten Urlaub verbringen. Eine Anreise ist dank der vielen Flughäfen unkompliziert.

Tierisch was zu entdecken von West nach Ost

Wer loszieht, um das nordamerikanische Land zu erkunden, wird unglaubliche Eindrücke einfangen können. Neben den zahlreichen Zoos und Aquarien bieten auch die Nationalparks eine große Vielfalt an Tierarten, die es zu entdecken gilt. Ob Grizzlybär, Berglöwe, Elch, Rentier oder Erdhörnchen – in Nationalparks können diese Tiere aus sicherer Entfernung aufgespürt und fotografiert werden. Ein Park mit entsprechender Auskunft, Tipps und einer Führung empfiehlt sich eher, als auf eigene Faust die kanadische Natur erobern zu wollen. Eine Übersicht und individuelle Planung bieten Reiseveranstalter für Genießer und Erlebnisreisen nach Kanada und in die USA. Besonders sehenswert sind zum Beispiel der Jasper National Park in der Provinz Alberta, der mitten in den Rocky Mountains liegt, oder der Yoho National Park in British Columbia, der mit seinen Wapta Wasserfällen beeindruckt. Beide Parks gehören nicht ohne Grund zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Kulinarische Vielfalt im Norden Amerikas

Nicht nur die Natur, sondern auch die Küche Kanadas hat einiges zu bieten. Das wohl beliebteste Nationalgericht lautet Poutine und besteht aus heißen Pommes Frites, die mit Schmelzkäse bestreut und anschließend mit Gravy, einer deftigen Bratensoße, serviert werden. Es gibt reine Poutine Restaurants, die „Poutinerien“, die das Basisgericht abwandeln und zum Beispiel mit Fleisch oder Gemüse anrichten. Der Ahornsirup hingegen ist eine auch bei uns bekanntere Spezialität der Kanadier. Er wird nicht nur zum Süßen von Pancakes verwendet, sondern kommt auch bei vielen anderen, deftigen Speisen zum Einsatz.