23. September 2017 |
 
 
 

Dubai: Kampagne für Kleiderordnung

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Das beliebte Tourismus-Ziel im Mittleren Osten hat eine Kampagne gegen nackte Haut gestartet. Wie jetzt bekannt wurde, sollen Piktogramme an den Eingängen der großen Shopping Malls an das Tragen züchtiger Kleidung appellieren.

Dies meldet die Süddeutsche Zeitung. Die Kampagne wendet sich allzu leicht bekleidete Touristen und Gastarbeiter. Die Tageszeitung Gulfnews berichtet, dass bei sommerlichen Temperaturen vor allem ausländische Frauen gegen die Bekleidungsvorschriften im streng islamischen Land verstoßen. Freie Körperteile sollen in Zukunft bedeckt werden. Zudem wendet sich die Kamapgen auch daran, auf das Rauchen und den Verzehr alkoholischer Getränke zu verzichten. Ebenso unangemessen gelten küssende Paare oder auf andere Art „Leidenschaft zu zeigen“.

Zahlreiche muslimische Einheimische begrüßten die Kampagne, andere übten Kritik wegen „Doppelmoral“. In den Shopping Malls Dubais würde auch Frauenkleidung verkauft, die nun nicht getragen werden soll, so die Gegner.