16. August 2017 |
 
 
 

Australien Rundreise

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Sydney Skyline bei SonnenuntergangWer den 5. Kontinent mit all seinem Facettenreichtum ausgiebig erkunden möchte, der sollte unbedingt darüber nachdenken, dies anhand eines Rundum-Tripps zu tun.

Um sein Vorhaben bestmöglich vorzubereiten, ist jedoch unbedingt erforderlich, sich umfangreiche Infos zur Australien Rundreise einzuholen.

 

Da es mehrere Optionen gibt, Down Under kennenzulernen und sich im Land fortzubewegen, muss zuerst einmal die Frage geklärt werden, welches Transportmittel (Bus, Zug, Auto, Wohnmobil etc.) und welche Art des Reisens (Pauschalreise, Gruppenreise, Individualreise etc.) am besten zu den eigenen Interessen und den individuellen Bedürfnissen passt. Sicherlich hat alles seine gewissen Vor- und Nachteile, bei genauerer Betrachtung lässt sich dennoch gut ermitteln, wie man Australien am besten bereist. Wer es tatsächlich in Betracht zieht eine Rundreise durch Down Under zu unternehmen, der sollte sich allerdings darüber im Klaren sein, dass Australien flächenmäßig 21 Mal größer ist als Deutschland, bestimmte Strecken sich weit über 1000 Kilometer durch menschenleere Landschaften erstrecken und man daher auch genügend Zeit für seine Reise einplanen muss. Berechnet man zu wenig Zeit, so kann der wohlverdiente Urlaub schnell recht stressig werden. Aber egal wozu man sich entscheidet, ein Abenteuer wird es sicherlich.

Um das Vorhaben „Australien Rundreise“ letzten Endes in die Tat umzusetzen, sind eigentlich zwei Dinge wirklich essentiell: eine entsprechende Vorbereitung und das passende Visum. Die meisten Touristen entschließen sich für das recht leicht zu beantragende Touristenvisum, welches für 3, 6 oder 12 Monate ausgestellt werden kann. Bei Interesse und genügend finanziellen Mitteln ist es sogar möglich, die Aufenthaltsgenehmigung innerhalb Australiens um ein weiteres halbes Jahr zu verlängern. Da heutzutage der Visums-Antrag sogar online ausgefüllt und abgeschickt werden kann, erhält man mit etwas Glück seine Bestätigung schon nach ein paar Tagen. Auch wenn man mit seinem Touristenvisum für Unterkunft und ein kleines Taschengeld arbeiten darf, so ist es nicht genehmigt, ein festes Einkommen zu erwerben. Um alle Bedingungen zu kennen, ist es hilfreich, sich genau über das Touristenvisum für Australien zu erkundigen.

IT