27. June 2017 |
 
 
 

Newskategorie Kultur und Kunst

Deutsche Zentrale für Tourismus und Skyscanner kooperieren

5 von 5 Sternen
(1 Bewertungen)

Edinburgh/Frankfurt am Main. Die Reisesuchmaschine Skyscanner und die Deutsche Zentrale für Tourismus haben eine Partnerschaft gestartet. Wie Skyscanner nun mitteilte, will man in Zukunft eng zusammenarbeiten. Als Basis für die Kooperation gilt die Kampagne „Deutschland-Zeitreise“. Per Facebook-App haben User die […]

Weiterlesen…

 

In welchen Urlaubsländern nackte Haut verboten ist

4.5 von 5 Sternen
(2 Bewertungen)

Touristen müssen sich auf Mallorca an neue Benimmregeln gewöhnen: Badebekleidung in der Innenstadt und Saufgelage am Strand sind in Zukunft verboten. Aber auch in anderen Ländern ist auch nicht alles erlaubt. Wir zeigen Ihnen wo Freizügigkeit unter Strafe steht. Vom […]

Weiterlesen…

 

Hamburg wirbt mit mehr Kultur im Tourismussektor

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Hamburg. Die Hansestadt Hamburg, die sich selbst als „Venedig des Nordens“ und „Tor zur Welt“ bezeichnet, geht bei ihren Tourismusauftritten im Internet neue Wege. Denn die Stadt, die über zahlreiche Opern, Theater und andere kulturelle Güter verfügt, will diesem Sektor […]

Weiterlesen…

 

Palma de Mallorca: Nacht der Kunst am 19. September

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Die Hauptstadt der Baleareninsel Mallorca veranstaltet übermorgen am 19. September wieder einmal ihre lange Nacht der Kunst. Rund 30 Galerien, Kunstzentren und Museen haben dann bis Mitternacht geöffnet. Jedes Jahr werden tausende Besucher von der Nit de l’Art angelockt, wie […]

Weiterlesen…

 

In Smaland das Glasreich erleben

5 von 5 Sternen
(1 Bewertungen)

In den Glasbläsereien Smålands wird seit dem späten 17. Jahrhundert per Hand Glaskunst sowie Gebrauchswaren aus Glas hergestellt. Auf Einladung des Königs Gustav Adolf II siedelten sich damals Glasbläser aus Böhmen in der damals sehr armen Region von Schweden an. […]

Weiterlesen…

 

 

Neben der Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer oder Bergen und Seen, lockt den Urlauber das Fremde, Neue, Unbekannte, der Kontrast zur Heimat. Er sucht das Exotische, das Spezielle. Und er findet das Einmalige eines Landes oder eines Ortes in dessen Kunst und Kultur, die die Eigenheiten von Landschaft und Bewohnern widerspiegeln.

Der Reisende möchte seinen Horizont erweitern, die „Schönen Künste“ in den großen Museen der Welt genießen, historische Entwicklungen nachvollziehen, Kuriosa aufspüren, aber auch im kleinen Heimatkundemuseum die Sitten, Gebräuche, Kleidungsstile, Arbeitsgeräte oder Möbel kennenlernen. Örtliche Feste und Prozessionen beeindrucken mit fremdartigen Trachten, Tänzen und Gesängen. Das Erkunden mehr oder minder berühmter Bauwerke, lässt Geschichte lebendig und anschaulich werden. Studien- und Städtereisen oder Ausflüge im Zielgebiet sind für Neugierige und Wissensdurstige eine gute Wahl.
Für Reisende, die nicht ausgewiesene Kunstliebhaber sind, für die Strandliebhaber, und die Eltern mit Kindern, gibt es gute Gründe, Reiseziele auszusuchen, die einiges an Kunst und Kultur zu bieten haben. Bei einem 4-Wochen-Urlaub wird Faulenzen und Sporttreiben manchmal öde, die Kinder brauchen Abwechslung und Anregung. Da kommt so ein altes Fort wie gerufen!

Schlechtes Wetter ist genau das richtige Wetter, um durch Schlösser und Museen zu spuken, Moderne Kunst in Galerien zu entdecken. Beim Ausruhen in einer beeindruckenden Kirche, Synagoge oder Moschee die sakrale Kunst auf sich wirken zu lassen. Oder Kaffeehauskultur oder Kochkunst einer Region zu erforschen.