12. December 2017 |
 
 
 

Newskategorie Kultur und Kunst

Speyer: Technik Museum bekommt Zuwachs

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Hierbei geht es um eine russische Raumfähre, die den Namen Buran trägt. Diese wurde nach jahrelangen Bemühungen von der Museumsleitung als neues Ausstellungstück von der russischen Raumfahrtbehörde bezogen. Schon bereits im Jahre 2003 wurde sie erworben, jedoch wegen eines Rechtsstreits […]

Weiterlesen…

 

 

Neben der Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer oder Bergen und Seen, lockt den Urlauber das Fremde, Neue, Unbekannte, der Kontrast zur Heimat. Er sucht das Exotische, das Spezielle. Und er findet das Einmalige eines Landes oder eines Ortes in dessen Kunst und Kultur, die die Eigenheiten von Landschaft und Bewohnern widerspiegeln.

Der Reisende möchte seinen Horizont erweitern, die „Schönen Künste“ in den großen Museen der Welt genießen, historische Entwicklungen nachvollziehen, Kuriosa aufspüren, aber auch im kleinen Heimatkundemuseum die Sitten, Gebräuche, Kleidungsstile, Arbeitsgeräte oder Möbel kennenlernen. Örtliche Feste und Prozessionen beeindrucken mit fremdartigen Trachten, Tänzen und Gesängen. Das Erkunden mehr oder minder berühmter Bauwerke, lässt Geschichte lebendig und anschaulich werden. Studien- und Städtereisen oder Ausflüge im Zielgebiet sind für Neugierige und Wissensdurstige eine gute Wahl.
Für Reisende, die nicht ausgewiesene Kunstliebhaber sind, für die Strandliebhaber, und die Eltern mit Kindern, gibt es gute Gründe, Reiseziele auszusuchen, die einiges an Kunst und Kultur zu bieten haben. Bei einem 4-Wochen-Urlaub wird Faulenzen und Sporttreiben manchmal öde, die Kinder brauchen Abwechslung und Anregung. Da kommt so ein altes Fort wie gerufen!

Schlechtes Wetter ist genau das richtige Wetter, um durch Schlösser und Museen zu spuken, Moderne Kunst in Galerien zu entdecken. Beim Ausruhen in einer beeindruckenden Kirche, Synagoge oder Moschee die sakrale Kunst auf sich wirken zu lassen. Oder Kaffeehauskultur oder Kochkunst einer Region zu erforschen.