21. October 2017 |
 
 
 

Libeskind stellt Entwurf für Jüdisches Museum vor

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Daniel Libeskind, seines Zeichens amerikanischer Stararchitekt, hat dem Jüdischen Museum seinen Entwurf für ein Forschungs- und Bildungsgebäude präsentiert. In den Räumlichkeiten der riesigen Blumenmarkthalle soll ein

sogenanntes Haus-im-Haus konstruiert werden, das sich an die bisherigen Bauten der Einrichtung anpasst.

 

Jochen Klein, Projektleiter aus Zürich, erklärt, dass der Stararchitekt den neuen Gebäudeentwurf als Bestandteil des Gesamt-Ensembles empfindet. Die Baukosten der Museumserweiterung werden sich voraussichtlich im Bereich von zehn Millionen Euro befinden. Der Entwurf Libeskinds wird jedoch seitens des US-Freundeskreises des Jüdischen Museums in Form einer Sachspende beigesteuert.