21. January 2018 |
 
 
 

Sydney: Quarantäne für 2.000 Kreuzfahrt-Passagiere

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


In Sydney kam es vor kurzem zu erheblichen Schweinegrippe-Fällen, die bei Experten große Besorgnis verursachen. Angefangen hatte es alles auf dem australischen Kreuzfahrtschiff Pacific Dawn, das während der Fahrt erste Atembeschwerden bei insgesamt 175 Passagieren verzeichnete. Anschließend kam die Sicherheit, an Bord des Kreuzfahrtschiffs befanden sich 8 Passagiere, die mit der Schweinegrippe infiziert wurden. Aus diesem Grund mussten sich sämtliche Passagiere auf ihre Kabinen zurückziehen und den Kontakt zu anderen Passagieren meiden. Als die Pacific Dawn in Sydney ankam, wurden sämtliche 2.000 Passagiere vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt. Diese müssen nun entweder zu Hause oder im Hotel bleiben bis die Testergebnisse vorliegen. Inwieweit die Situation unter Kontrolle ist, kann zum momentan Zeitpunkt nicht beantwortet werden. Jedoch schätzen Experten die gesamte Lage als sehr bedenklich ein.