29. March 2017 |
 
 
 

„Silver Muse“: Monegassische Luxusreederei lässt neues Schiff bauen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Frankfurt am Main. Die Flotte der monegassischen Luxusreederei „Silversea Cruises“ bekommt Zuwachs.

Im Frühjahr 2017 soll das neue Schiff „Silver Muse“ in Betrieb genommen werden, teilte das Unternehmen mit. Auf dem neuen Flaggschiff, das in der italienischen Werft Fincantieri gebaut wird, finden bis zu 596 Passagiere Platz.



silversea cruise

Intimität und Komfort

Die Silver Muse ist eine spannende Weiterentwicklung der Silver Spirit“, erklärte Tina Kirfel, General Manager Europe, Middle East and Africa (EMEA). Sie werde Luxuskreuzfahrten auf höchstem Niveau neu definieren.

Auf der einen Seite möchte man die Intimität eines kleinen Schiffes realisieren, auf der anderen Seite auch viel Komfort für die Gäste bieten. Mit der „Silver Muse“ wächst die Flotte der Monegassen auf dann neun Schiffe an.

All-Inclusive-Konzept

Als Zielgruppe definiert „Silversea“ anspruchsvolle und kosmopolitische Gäste. Mit einem etablierten All-Inclusive-Konzept werden Häfen auf der ganzen Welt angelaufen. Zu der ausführenden Werft Fincantieri besteht seit den 1980er-Jahren eine besondere Beziehung. Damals bestellte der Vater von Vorstand Manfredi Lefebvre d’Ovidio für Sitmar Cruises erste Kreuzfahrtschiffe.

Die „Silver Muse“ wird mit 596 Plätzen das größte Schiff der Flotte. „Dieses Schiff trägt zu unseren Wachstumsplänen bei, die unsere weitere Marktführung im Bereich der Luxuskreuzfahrten mit kleinen Schiffen sicherstellen sollen“, so Enzo Visone, CEO von Silversea.