21. August 2017 |
 
 
 

Princess Cruises baut Japan-Angebot aus

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Kreuzfahrtschiff der Reederei Princess CruisesFernost ist ein Traumreiseziel für viele Menschen. Japan, das Land der aufgehenden Sonne, macht da keine Ausnahme. Eine weite Reise ist jedoch auch mit höheren Kosten verbunden. Dies schreckt manche Touristen ab. Die vor Ort anfallenden Reisekosten machen konkreten Plänen des öfteren einen Strich durch die Rechnung. Japan ist kein klassisches Billigreiseland, sondern eher eine teure Reisedestination – sowohl bei den Hotelpreisen als auch bei den Kosten für einen Restaurantbesuch.

Komfortable Schiffe

Kreuzfahrtpassagiere müssen sich indes keine Sorgen um diese Aspekte beim Budget machen. Schließlich ist der Reisepreis an den Komfort des Schiffes gekoppelt. Dazu zählen die Ausstattung und Lage der gebuchten Kabine aber auch die Dauer der Kreuzfahrt. Die Preise in den angelaufenen Häfen interessieren nur sekundär da man an Bord des Schiffes verpflegt wird. Dies berichtet Princess Cruises in einer Pressemeldung. Das Unternehmen rückt im Zuge des anhaltenden Kreuzfahrtenbooms das Japanische Meer in den Fokus von Hochsee-Urlaubern.

Princess Cruises erweitert Angebot

Das Angebot werde nun aufgestockt, heißt es. Bislang bedienten die Schiffe der US-amerikanischen Luxusreederei die japanische See nur bei Asien-Australien-Kreuzfahrten oder Weltreisen. Ab dem kommenden Jahr fährt ein Kreuzfahrtschiff des Unternehmens eine ganze Saison durch die Gewässer Nippons. Im Zeitraum zwischen April und Juli 2013 startet die Sun Princess von Tokio (Yokohama) und Kobe auf alles in allem neun Kreuzfahrten mit sieben unterschiedlichen Routen.

Das Schiff fasst 1.990 Passagiere und steuert Häfen japanischer Inseln sowie Ziele in Korea und Taiwan an. Außerdem geht es nordwärts zur zweitgrößten japanischen Insel Hokkaido sowie nach Sakhalin, der größten Insel Russlands.