22. June 2017 |
 
 
 

Paul Gauguin Cruises steuert die Südsee an

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


© Paul Gauguin CruisesDie Inseln im Südpazifik sind echte Traumreiseziele. Mit der m/s Paul Gauguin geht es für Reisende zu den Perlen der Südsee. Die Trauminseln sind insbesondere bei den Bundesbürgern sehr beliebt. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung bei den Tripadvisor-Usern Deutschlands, die erst kürzlich ihre Lieblingsinseln kürten. Unter diesen befinden sich auch die Lavainsel Bora Bora sowie Moorea, die Nebeninsel Tahitis. Das berichtet „Vista Travel“ in einer Pressemitteilung.

Strände und Lagunen

Beide Inseln weisen strahlend weiße Sandstrände sowie glitzernde Lagunen auf. Damit seien für die Gäste viele neue Erlebnisse garantiert, heißt es. Das ganze Jahr über schippert die m/s Paul Gauguin durch das Inselparadies Französisch-Polynesien. Die beiden Inseln liegen dabei sogar auf einer Route des Ozeanriesen.

Im Rahmen der 11-tägigen Reise verkehrt das Kreuzfahrtschiff von Papeete (Tahiti) über Huahine (Gesellschaftsinseln), Bora Bora (Gesellschaftsinseln), Rangiroa (Inselgruppe Tuamotu), das Fakarava Atoll (Inselgruppe Tuamotu), Tahaa (Gesellschaftsinseln) und Moorea (Gesellschaftsinseln) bis zurück nach Papeete.

Exotische Kulisse

Insbesondere die exotische Kulisse bürgt für besondere Erfahrungen. Auf Tauchgängen lassen sich Rochen, Haie, Delfine und zahlreiche Fischarten bewundern. Auch auf der m/s Paul Gauguin selber kann man sich gut die Zeit vertreiben. Das Schiff ist mit einer Marina ausgerüstet: die ausklappbare Badeplattform bringt die Passagiere direkt auf Meereshöhe. Somit kann man ganz unkompliziert Schwimmen, Surfen oder einen Ausflug per Kajak unternehmen. Auf dem Schiff finden 330 Passagiere Platz.