29. May 2017 |
 
 
 

Jobs auf einem Kreuzfahrtschiff – Das Leben an Bord

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die Kreuzfahrtbranche wird bei Touristen immer populärer. Damit der Urlaub an Bord eines Kreuzfahrtschiffs für jeden Besucher ein einmaliges Erlebnis wird, sind natürlich die Crew Mitglieder wichtig. Aber wie lebt man als Crew Mitglied an Bord?
Ich habe mich über ein Online-Recruiting Unternehmen bei der Reederei direkt beworben. Das Unternehmen heißt sea chefs und rekrutiert die verschiedensten Jobs auf Kreuzfahrtschiffen von Hapag-Lloyd, TUI und vielen weiteren Reedereien.

Hier fand ich meinen Job auf einem Kreuzfahrtschiff und habe die Entscheidung nie bereut! Die Arbeit auf einem Kreuzfahrtschiff ist super spannend und man hat die Möglichkeit sowohl fremde Länder, als auch neue Kontakte in der ganzen Welt zu knüpfen.

Jobs auf einem Kreuzfahrtschiff

Mein Leben an Bord

Das Leben und Arbeiten an Bord eines Kreuzfahrers ist ein besonderes Erlebnis. Auf meiner sechsmonatigen Reise um die halbe Welt habe ich viele Menschen kennen gelernt, die man so sicher nicht getroffen hätte. Die Menschen kommen aus anderen Kulturen, Städten, haben einen anderen Job oder andere Interessen als ich selbst, dennoch schweißt die Arbeit auf einem Kreuzfahrtschiff zusammen und man kann viele neue Bekanntschaften schließen.

Die rund sieben Quadratmeter große Kabine teilte ich mir mit einem weiteren Crew Mitglied. Neben einem Etagenbett, gibt es einen Kühlschrank und zwei Schränke von ausreichender Größe. Die Nasszelle teilen sich jeweils zwei Zweierkabinen.

Jeden Morgen, sowie jeden Abend, wird mit der gesamten Crew zusammen in der Crew-Messe gegessen. Die Mahlzeiten sind üppig und entsprechen oft sogar dem Menü der Passagiere. Ich habe die Verpflegung an Bord sehr genossen und es war immer sehr interessant während dem essen Gespräche mit den unterschiedlichsten Menschen zu führen.

Arbeit auf einem Kreuzfahrtschiff

Natürlich hat man neben der Arbeit auf einem Kreuzfahrtschiff auch Freizeit. Während der Hafenzeit gibt es auch für die Crew hin und wieder die Möglichkeit die verschiedenen Länder näher kennen zu lernen. Ein Vorteil ist, dass es auf einem Kreuzfahrtschiff nicht allzu viele See Tage gibt, da der Gast auf dem Schiff möglichst viel von der Welt sehen möchte. Welche Häfen die Kreuzfahrtschiffe anlaufen hängt von den jeweiligen Routen der Schiffe ab. Nach Schichtende treffen sich außerdem viele Crewmitglieder in der Crew Bar. Hier können weitere Kontakte geknüpft werden und die Stimmung ist super! Da die Sichten wechseln ist in der Crew-Bar auch fast jederzeit jemand anzutreffen. Man kann also auch seine Pausen mit anderen Crew-Mitgliedern verbringen.
Bleibt das Schiff über Nacht im Hafen liegen, hatten wir (je nach Schicht) sogar die Möglichkeit das Nachtleben der jeweiligen Stadt zu erleben. Hier lernt man die Kultur der bereisten Länder kennen und kann viele neue Eindrücke sammeln.

Verlässt ein Crew-Mitglied das Schiff, wird meist eine sogenannte Aussteiger Party gefeiert. Dies ist vergleichbar mit einer Abschlussfeier mit welcher der scheidende Kollege verabschiedet wird. Von Zeit zu Zeit werden auch von den zuständigen Reedereien Partys für die Crew Mitglieder organisiert, um uns Crew-Mitgliedern zu zeigen wie wichtig wir für deren Schiffe sind. Ohne uns wäre der Schiffsbetrieb so nicht möglich und das wollen uns die Reedereien hiermit zusätzlich honorieren.
Wer zweifelt, dass die Seekrankheit ihm einen Strich durch die Rechnung machen wird t, sollte sich sagen lassen: Seekrankheit ist eine Gewöhnungssache! Auch ich hatte diese Angst, hab mich aber nach wenigen Tagen auf Deck an das Schiff gewöhnt und seither keine Probleme mehr! Und das sogar ohne die Medikamente vom Bordhospital!