23. September 2017 |
 
 
 

Hamburg setzt auf die Kreuzfahrt-Riesen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Schiffspositionen in Echtzeit mit dem HafenradarDer Hamburger Hafen ist das „Tor zur Welt“ für die Hansestädter. Nicht nur der Handelshafen hat eine hohe Bedeutung, sondern auch die Passagierschifffahrt. Es ist ein ums andere Mal ein grandioser Anblick, wenn ein Kreuzfahrtriese in den Hamburger Hafen einläuft. Die Hochseeriesen machen dabei entweder am Cruise Center in der Hamburger Hafencity oder am Kreuzfahrtterminal in Altona fest und sind dort zu bestaunen.

Zumindest für diejenigen, die es sich nicht leisten können, eine Kreuzfahrt auf der Queen Victoria oder gar der Queen Mary zu unternehmen. Den größten Auflauf am Hafen verursachen standesgemäß die bekanntesten Liner wie die Queen Mary 2, die 2005 erstmals in Hamburg einlief und von tausenden Schaulustigen begrüßt wurde.

Attraktion Kreuzfahrtschiff

In Hamburg weiß man um die Beliebtheit der Kreuzfahrtschiffe. Schließlich macht der Anblick eines solchen Luxus-Schiffes die Stadt und die Einwohner stolz und für den Touristen gibt es „etwas zu erleben“, das er in seiner Heimat nicht vorfinden wird. Die Kombination mit der Speicherstadt, dem Hamburger Fischmarkt und den anderen Hamburger Sehenswürdigkeiten macht die Sache gleich noch ein wenig spannender. Um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, gibt es in Touristeninformation sowie am Hafen detaillierte Kalender, in welchen eingetragen ist, wann welches Schiff im Hafen einlaufen wird. So ist es problemlos möglich, sich als Tourist schon im Vorfeld eines Aufenthalts in Hamburg darüber zu informieren, welche Kreuzfahrtschiffe im Hafen stehen. Auch für die Reedereien ist dies natürlich Gold Wert, schließlich wird so der „Traum von der Kreuzfahrt“ geweckt. Wenn dann noch die MS Deutschland, das „Traumschiff“ einläuft, ist der Eindruck perfekt.

Schiffspositionen in Echtzeit verfolgen

Über das Internet ist es seit einiger Zeit sogar möglich, seine Lieben virtuell auf der Kreuzfahrt zu begleiten oder mindestens ein wenig mitzuträumen. Einige Anbieter bieten versprechen, Schiffspositionen in Echtzeit verfolgen zu können. Dabei geht die Wahl zwischen Kreuzfahrtschiffe und kommerziellen Schiffen. Es ist auch möglich, sich anzeigen zu lassen, welcher Ozeanriese wann und wo in einem Hafen erwartet wird.