21. January 2018 |
 
 
 

Aida boomt: Kreuzfahrten erfreuen sich wachsender Beliebtheit

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Kreuzfahrten erfreuen sich unter deutschen Touristen einer immer größer werdenden Beliebtheit. Aida, der Marktführer unter den Kreuzfahrtanbietern, hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, den geneigten Normalbürgern die luxuriöse Fahrt auf dem Wasser schmackhaft und zu einem erschwinglichen Preis möglich zu machen.

Nunmehr schippert das achte Schiff des deutschen Marktführers Aida namens „Aidasol“ über die Weltmeere und bietet seinen Gästen die perfekte Oase der Entspannung. Im vergangenen Jahr reisten mehr als 500.000 Gäste mit Schiffen der in Rostock beheimateten Flotte.

Aida – Der deutsche Marktführer unter den Kreuzfahrtanbietern

Das vor Kurzem getaufte Kreuzfahrtschiff Aidasol der Flotte Aida wiegt stolze 71.000 Bruttoregistertonnen und glänzt im typischen Weiß. Darüber hinaus darf natürlich der obligatorische Mund-Aufdruck nicht fehlen. Knapp 2.000 Passagiere können an Bord des eleganten Schiffes einchecken und einmal komplett die Seele baumeln lassen.

Bereits seit 1996 verweilt der Eigentümer Aida Cruises im beschaulichen Rostock. Für das kommende Jahr hat das Unternehmen weitere Schiffe geplant, da der deutsche Markt nach Ansicht des Chefs Michael Thamm noch längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht hat. Immer mehr Touristen sehen in einer beschaulichen Kreuzfahrt den idealen Urlaub, sodass das Unternehmen dem regen Interesse entsprechend gerüstet sein möchte.

Aida – Außergewöhnliches Design auf dem Meer

Die neuen Schiffe zeichnen sich durch ein außergewöhnliches Design aus. So stoßen die Passagiere an Bord auf grell leuchtende Teppiche, wirre Treppenaufgänge und Wanddesigns, die den ein oder anderen an längst vergangene Drogenexperimentierzeiten erinnern, während der LSD-Trips für neue mentale Erkenntnisse und optische Überraschungen sorgten.

Wellness, Sport und Kulinarisches

Passagiere dürfen sich an Bord der Aidasol über einen großen Wellness- und Sportbereich freuen, der auf knapp 2.600 Quadratmeter alles von der Sauna bis zum Spinning bietet. Weltweit ist er der größte Wellnessbereich auf einem Kreuzfahrtschiff.

Im Heck des Schiffes, wie auch in allen anderen Schiffen der Flotte, befinden sich die Restaurants, in denen die Gäste sich ganz den delikaten Schlemmereien hingeben können. Sei es ein üppiges Buffet oder roher Fisch, dort bleiben keine Wünsche offen.

Zur abendlichen Unterhaltung steht den Passagieren das Theater zur Verfügung, in dem unter anderem das Stück „Fata Morgana“ aufgeführt wird, deren Künstler aus Hamburgs bekannten Musicalhäusern kommen.

Dank Aida können nun auch die Normalbürger an den früher als exquisit geltenden Kreuzfahrten teilnehmen und sich ganz dem Luxus hingeben. Das Durchschnittsalter der Gäste liegt bei 42 Jahren, wobei es außerhalb der Ferienzeit deutlich darüber liegt.

Der Reisephilosoph Alain de Botton sagte so passend: „Schiffsreisen verströmen noch immer den Duft großen Abenteuers, auch wenn sie hochgradig organisiert und nahezu risikolos geworden sind.“ Dann nichts wie ab ins nächste Reisebüro und die Reiseplanung in Angriff nehmen.