16. August 2017 |
 
 
 

Parkmöglichkeiten am Flughafen München

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Parken am Flughafen München wird zur Abzocke, doch es gibt Alternativen.Wer vom Flughafen München in den Urlaub oder zu einer Geschäftsreise starten möchte, reist sehr häufig mit dem eigenen PKW an. Regelmäßig stellt sich dann die Frage, wo man sein geliebtes Gefährt während der Abwesenheit abstellen soll. Die Parkmöglichkeit sollte gut zu erreichen, sicher und nicht allzu teuer sein.

 

Parken für Urlauber

Der Flughafen München bietet natürlich Parkplätze direkt am Terminal an. Diese sind jedoch mit beispielsweise 250,00EUR für 14 Tage recht teuer. Da wird das Parken am Flughafen München zur Abzocke. Doch neben dem Flughafen München selbst bieten verschiedene private Anbieter Parkmöglichkeiten in Flughafennähe. Die Ersparnis gegenüber den Gebühren der Flughafenparkplätze liegt bei bis zu 70 Prozent. Hier können Sie bereits für 40,00 bis 65,00EUR für 15 Tage parken, so wird das Parken am Flughafen München auch bei längerer Parkdauer erschwinglich.

Parken für Kurzreisende

Auch für Parkplatzsuchende, die ihr Auto nicht längerfristig am Flughafen parken müssen/möchten, bietet es sich an, die Möglichkeiten zu vergleichen. Auch hier kann sich eine private Einstellmöglichkeit preislich durchaus loht. Ein Überblick über günstige Parkplätze am Flughafen München – sowohl Langzeit- als auch Kurzzeitparkplätze bekommen Sie z.B. bei parken-und-fliegen.de. So können Sie bequem und günstig Parken am Flughafen München.

Entfernung zum Flughafen

Die meisten Parkmöglichkeiten für den Flughafen München liegen in den umliegenden Orten. Von dort aus bieten die meisten Anbieter einen schon in den Parkgebühren integrierten Transferservice an. Die Transferzeit variiert zwischen 5 und 20 Minuten.

Öffentliche Verkehrsmittel

Grundsätzlich besteht auch immer die Möglichkeit, in etwas weiterer Entfernung zu parken und dann mit der S-Bahn zum Flughafen zu fahren. Dabei müssen Sie jedoch bedenken, dass, wenn Sie ihr Auto einfach am Straßenrand abstellen, es unbewacht ist und bei längerer Parkdauer gegebenenfalls eine Einladung zum Diebstahl oder zumindest Aufbrechen bietet.