21. October 2017 |
 
 
 

ADAC warnt vor Komplikationen im Griechenland-Urlaub

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Nach Einschätzungen des ADAC müssen Griechenland-Urlauber in der nächsten Zeit mit Komplikationen im Alltag rechnen. Die zahlreichen Demonstrationen und Ausschreitungen könnten zu Ausfällen des Bahn-, Bus-,

Flug-, Fähr und Nahverkehrs führen, so der ADAC.

 

Der Automobilclub rät Reisenden dazu, vor Reiseantritt Kontakt mit den Reiseanbieter zu halten, da der Urlauber somit die Möglichkeit hat, die Reise zu kündigen, falls diese aufgrund eines Streiks nicht durchgeführt werden kann. Falls Touristen in Griechenland festsitzen sollten, so können sie auf die Unterstützung der Fluggesellschaften hoffen.

 

Diese sind nämlich dazu verpflichtet, für Unterbringung und Verpflegung der Passagiere zu sorgen.