14. December 2017 |
 
 
 

Neuer Trend: Türkische Urlauber bevorzugen Halal-Hotels

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


 Neuer Trend: Türkische Urlauber bevorzugen Halal-HotelsIn der türkischen Hotelbranche kristallisiert sich in den letzten Jahren ein neuer Trend heraus: Die immens steigende Beliebtheit sogenannter Halal-Hotels, also Hotels, welche traditionellen islamischen Werten Achtung schenken. Es hat den Anschein, dass sich viele konservativ geprägte Türken in konventionellen Hotels nicht mehr wohl fühlen, ganz im Gegensatz zu ihren Glaubensbrüdern aus den arabischen Staaten.

Natürlich steigt in diesen türkischen Halal-Hotels auch der Anteil an moslemischen Gästen aus anderen europäischen Ländern und auch aus Russland kontinuierlich an, doch werden diese Gruppen von den einheimischen Türken, welche einen alternativen Urlaub in der Heimat suchen, bei weitem in den Schatten gestellt.

Derzeit gibt es in der Türkei gut 50 Hotels, welche alternativen Urlaub anbieten, davon sind 30 Halal-Hotels, rund 20 sind sogenannten Thermalhotels. Während die Halal-Hotels vorwiegend an den Küsten liegen, befinden sich die Thermalhotels im Landesinneren. Des Weiteren ist Alkohol in den Thermalhotels verboten, daher sind auch sie zu einem wesentlichen Bestandteil des islamischen Tourismus in der Türkei geworden. Gerade für Frauen sind die Halal-Hotels sehr attraktiv, denn hier können sie ohne Schleier in separaten Pools oder an abgetrennten Stränden baden gehen. Seit dem Sommer 2012 ist die Nachfrage nach derartigen Hotels laut den türkischen Branchenverbänden teilweise um über 200 Prozent gestiegen.

Arabische Gäste bevorzugen herkömmliche Hotels in der Türkei

Die aus noch konservativeren Ländern stammenden arabischen Touristen bevorzugen im Gegensatz zu den Gästen aus der Türkei eher konventionelle Hotels. Sie suchen für ihren Sommerurlaub eher nach etwas freieren Urlaubsangeboten. Die islamischen Hotels sind in der Hochsaison allerdings ohnehin ausgebucht, von daher trifft dies die entsprechenden Hoteliers nicht.