18. November 2017 |
 
 
 

Hotels: Massiver Preisaufschlag zum Okoberfest

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Es ist kein Geheimnis, dass München zur Zeit des Oktoberfestes ein äußerst kostspieliges Pflaster ist. Vor allem im Bereich der nah am Festgelände gelegenen Hotels macht sich in nahezu jedem Jahr ein bedeutsamer Preisaufschlag bemerkbar.

 

Analysen des Vergleichsportals Check24 zufolge, lassen sich bei Hotels, die in einem ein-Kilometer-Radius vom Eingang des Bavariarings gelegen sind, zuweilen Preiserhöhungen von bis zu 170 Prozent feststellen. So kann es beispielsweise dazu kommen, dass ein Gast für eine Übernachtung in einem herkömmlichen Zwei-Sterne-Hotel bis zu 134 Euro aufbringen muss, um dort eine Nacht in einem Doppelzimmer verbringen zu können.

 

Wiesn-Besuchern wird empfohlen, sich an die Hotels im S-Bahn-Bereich außerhalb Münchens zu halten. Laut Check24 ließe sich hier garkein, oder nur ein geringfügiger Oktoberfestaufschlag feststellen. Der Test zeigt, dass sich die diesbezüglichen Höchstwerte im Bereich von 51 Prozent bewegen. Jedoch ein solcher Hotelgast eine zeitaufwändige Anfahrt in Kauf nehmen, die zuweilen bis 50 Minuten dauern kann.