16. August 2017 |
 
 
 

Hamburg: neuer Übernachtungsrekord

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Hamburg: neuer Übernachtungsrekord (Foto © Boris Beuschel)Die Hansestadt Hamburg ist ein echter Touristenmagnet. Für das Jahr 2011 verzeichnete man bereits das zehnte Jahr in Folge einen Übernachtungsrekord. Insgesamt zählte man im vergangenen Jahr 9,5 Millionen Übernachtungen, das entspricht einem Zuwachs von 6,5 Prozent.

Dies berichtet Hamburg Tourismus in einer Pressemitteilung. Die Anzahl der Übernachtungen aus dem Ausland stieg um 10,2 Prozent und lag bei mehr als zwei Millionen. Einer Studie der Hamburger Tourismus GmbH (HHT) zufolge sehen 86 Prozent der Hamburger die steigende Zahl an Touristen und Übernachtungen positiv. Für die Bewohner sei der Tourismus Antriebskraft für Umsatzsteigerungen, Arbeitsplatzsicherung und mehr Lebensqualität, heißt es in der Pressemeldung. „Der Tourismus ist für den Wirtschaftsstandort Hamburg von zentraler Bedeutung. Er stärkt die Umsätze im Gastgewerbe, Einzelhandel und Dienstleistungsbereich und sichert damit Arbeitsplätze. Zudem treibt er Infrastrukturprojekte an und sorgt für ein umfangreiches kulturelles Angebot.

Dass die positive touristische Entwicklung von der Hamburger Bevölkerung positiv wahrgenommen wird, ist ein unschätzbarer Standortvorteil.“, sagte Senator Frank Horch, Präses der Behörde der Wirtschaft, Verkehr und Innovation. Dietrich von Albdyl, Vorsitzender der Geschäftsführung der HHT, ergänzt: „Seit zehn Jahren schreibt der Hamburg-Tourismus eine Erfolgsgeschichte mit Übernachtungen, die sich seither mehr als verdoppelt haben. Diese Dynamik ging mit einem gesunden, nachfrageorientierten Wachstum bei touristischen Angebot einher, das von den Hamburgern honoriert wird.“

Bei den Übernachtungen aus dem Ausland liegt die Schweiz mit 220.074 ganz vorne, auf den Plätzen folgen Dänemark, Österreich und Großbritannien. Die Zimmerauslastung der Hansestadt Hamburg lag 2011 bei 75 Prozent. Bei den Übernachtungszahlen für 2012 peilt man die magische Grenze von zehn Millionen an. Veranstaltungen wie der Hafengeburtstag Hamburg oder die Hamburg Cruise Days sollen dabei helfen, das gesteckte Ziel zu erreichen.

Allerdings ist nicht gewiss, welche Auswirkungen die geplante City Tax auf den Hamburger Tourismus haben wird. Hoteliers fürchten, dass die Bettensteuer, wie sie auch gennant wird, negative Auswirkungen mit sich bringen wird und Touristen auf Grund der erhöhten Preise fern bleiben.