29. March 2017 |
 
 
 

Fußballstar Cristiano Ronaldo geht unter die Hoteliers

4 von 5 Sternen
(1 Bewertungen)

Lissabon. Eigentlich schießt er bei Real Madrid Tore wie am Fließband, nun wird er Hotelier. Der portugiesische Stürmerstar Cristiano Ronaldo arbeitet zukünftig mit der größten Hotelgruppe des Landes zusammen.

Gemeinsam mit Pestana will der Kicker insgesamt vier neue Boutique Hotels errichten lassen und am Hotelmarkt platzieren.




Das erste CR7 Hotel soll in Christiano Ronaldos Geburtsort Funchal eröffnet werden

Das erste CR7 Hotel soll in Christiano Ronaldos Geburtsort Funchal eröffnet werden

Vertrauen und Empathie

Wie die Hotelgruppe Pestana per Pressemeldung verlautbaren ließ, sei diese Verbindung aus einer großen gegenseitigen Empathie und viel Vertrauen entstanden. Dionisio Pestana, Besitzer und Vorsitzender der Hotelgruppe, stammt wie auch Christiano Ronaldo von der entlegenen Atlantikinsel Madeira.

Das Joint Venture zwischen Ronaldo und Pestana sieht ein Investitionsvolumen in Höhe von 75 Millionen Euro für die insgesamt vier neuen Hotels vor. Errichtet werden sollen die Nobelhäuser in Lissabon (historische Altstadt), Madrid (Gran Via), Funchal (Hafen) und in New York nahe des Times Square. Innerhalb der nächsten zwei Jahre sollen alle Hotels eröffnen.

Hauptinspiration CR7

Ronaldos Modemarke „CR7“ gelte als Hauptinspiration für die vier Häuser, hieß es. „Dieses Joint Venture weist ein enormes Potential auf“, sagte Dionísio Pestana. Ronaldo sprach von einem „sicheren Investment“ in die eigene Zukunft.