21. October 2017 |
 
 
 

Frankfurt Marriott mit nun 25 Konferenzräumen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Das höchste Marriott Hotel Europas in Frankfurt am Main wird am Jahresende über insgesamt 25 gleichzeitig nutzbare Konferenzräume verfügen. Im fünften von insgesamt 44 Stockwerken ist dann das derzeit im Bau befindliche WestendGate Conference Center angesiedelt.

 

Momentan befinden sich zehn neue Räume im Bau, die die gesamte Veranstaltungsfläche auf über 3.000 Quadratmetern vergrößern. Bisher trugen die Räume klangvolle Frankfurter Namen wie Städel, Liebig oder Senckenberg: auch dies ändert sich in Zukunft. Alle Säle bekommen neue Namen, darunter die 14 Veranstaltungsräume für mehr als 1.000 Personen sowie der Ballsaal von 700 Quadratmetern – ebenso die zehn bald neu hinzukommenden Räume im WestendGate Conference Center. Die neuen Namen entstammen den Bereichen Natur und Technologie: Goethe wird zu Lava, der Meetingroom III zu Gigabyte und die Westendhalle zum Platinum Ballroom.

„Natur und Technologie müssen nicht im Gegensatz zueinander stehen. Im Gegenteil. Wir wollen unser Haus dahingehend verändern, dass beide Bereiche miteinander harmonieren. Nachhaltigkeit darf auch in der Spitzenhotellerie keine Worthülse sein, sondern muss in der täglichen Arbeit immer wieder in den Vordergrund gerückt werden“, erklärt General Manager Hansjörg Hefel. Die Auswahl der neuen Namen soll dem internationalen Publikum des Hauses gerecht werden und damit für eine bessere Orientierung bei den Gästen sorgen.