21. October 2017 |
 
 
 

Camping-Tourismus in Nürnberg

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Urlaub ist bekannterweise eine der beliebtesten Betätigungen der Deutschen. Das Camping, welches im Allgemeinen einen eher niedrigen Anteil der Tourismusumsätze bildet, ist ungeachtet dessen ein unleugbarer Aspekt des alljährlichen Urlaubes. So hofft man in diesem

Jahr auch in Nürnberg beziehungsweise ganz Franken auf ansteigende Besucherzahlen in diesem Bereich.

Deswegen wirbt beispielsweise der Knaus Campingpark in Nürnberg energisch um Kunden, von denen jedoch nur Wenige für mehrere Wochen bleiben. Vielmehr wird der Zeltplatz als Zwischenstopp durchreisender Touristen genutzt, die lediglich einen kurzen Entspannungsaufenthalt einlegen möchten. Doch auch unter den Messegästen Nürnbergs finden Campingplätze Verwendung, denn Vielen ist ein Hotelaufenthalt zu kostspielig. Außerdem bietet der Campingplatz Flexibilität, die man im Hotel für gewöhnlich vermisst.

Verena Bäuerlein vom Tourismusverband Franken erklärt, dass der Campingtourismus im Bezug auf Ankunfts- und Übernachtungszahlen sich eher zurückhaltend gibt, er aber ungeachtet dessen einen bedeutsamen Eckpfeiler des gesamten Tourismus in Mittelfranken darstelle. Auch wenn sich die Umsatzzahlen des Campingtourismus in Rahmen des letzten Jahres verringert haben, die Sprecherin des Mittelfränkischen Tourismusverbandes gibt sich trotzdem optimistisch: Sobald sich die wirtschaftliche Lage verbessert habe wird auch der Campingtourismus eine positive Entwicklung beobachten lassen. Sind günstige Faktoren, wie beispielsweise ein angenehmes Sommerwetter gegeben, so werden die Campingplätze Nürnbergs mit erhöhten Besucherzahlen rechnen können.

Wenn Sie sich für das Campen, Wohnmobile und Wohnwagen interessieren, lohnt sich ein Besuch bei http://www.camper.de/.