18. November 2017 |
 
 
 

Analyse: Urlaub in Deutschland liegt im Trend

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Angaben des Statistischen Bundesamtes zufolge, konnten im ersten Halbjahr diesen Jahres deutschlandweit etwa 166,8 Millionen Übernachtungen verzeichnet werden. Vergleicht man diese Zahl mit

dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, so bedeutet dies einen Zuwachs von etwa drei Prozent. Im Bereich der inländischen Deutschlandtouristen ließ sich ein zweiprozentiger Anstieg beobachten.

 

 

Insgesamt beläuft sich deren Zahl auf 141,2 Millionen Besucher. Die Nachfrage ausländischer Touristen stieg um sagenhafte neun Prozent an. Diesem Trend hat das deutsche Hotelgewerbe einen Übernachtungszuwachs um etwa vier Prozent auf 101,8 Millionen Übernachtungen zu verdanken. Im Bereich alternativer Unterkünfte, also Ferienhäusern, Erholungsheimen und Campingplätzen, verblieb der Wert unverändert auf konstanten 42,7 Millionen Übernachtungen.

 

Aus der genaueren Analyse geht zudem hervor, dass vor allem Großstädte die Rolle der präferierten Urlaubsdestinationen einnehmen. In dieser Sparte konnte ein Besucherzuwachs von neun Prozent verzeichnet werden, wohingegen die Zahl der Übernachtungen in Gemeinden unverändert blieb.

Webtipp: Einen ganz speziellen Service für Deuschtlandurlauber rund um die Region von Anhalt findet sich unter www.andat. de – dem Regionalportal für Anhalt.