11. December 2017 |
 
 
 

Familienurlaub in Großbritannien – auf den Spuren der Royals

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Das London Eye am Ufer der ThemseDie großen Reiseveranstalter in Deutschland vermerkten in den letzten Wochen und Monaten eine gesteigerte Nachfrage nach Großbritannien Reisen.  Das kann natürlich mit der Royalen Hochzeit zusammenhängen, die medial hohe Wellen schlug. Vielleicht regt ein derart glückliches Paar ja auch Außenstehende an, wenn sie ihren Familienurlaub buchen nach Großbritannien zu reisen.

Die Tourismus-Agentur Visit London schätzt, dass die Eheschließung von Prinz William und Kate Middleton der britischen Hauptstadt etwa 55 Millionen Euro zusätzlicher Einnahmen einbringt. Doch auch jetzt, wo der Trubel vorbei ist, kommen immer noch überdurchschnittlich viele Gäste nach England. Die Hotels in London sind fast immer ausgebucht.

Vielleicht kommen die Touristen ja, um eines der offiziellen Souvenirs zu erwerben, zum Beispiel einen Porzellanteller, eine Tasse oder eine Pillendose auf denen die Initialen des Paares W & C sowie das Datum der Hochzeit eingraviert sind. Diese Artikel gibt es im Buckingham Palace und im Windsor Castle zu kaufen – für umgerechnet circa 47 Euro. Die Andenkenhändler haben aber längst angefangen eigene Souvenirs herzustellen – mit dem Konterfeit der beiden.

Wer will, kann sich auf seiner Großbritannien Reise an die Spuren der Roylas heften. Westminster Abby, (wo die Trauung stattfand) steht jeden Tag, außer Sonntag, allen Besuchern offen. Nur einen Steinwurf davon entfernt befindet sich der Buckingham Palast, der bekanntlich der Wohnsitz der königlichen Familie ist. Er kann im August und September, wenn alle Mitglieder im Urlaub sind, besichtigt werden. Windsor Castle, das größte bewohnte Schloss der Welt hingegen, kann jeden Tag besucht werden. Gar nicht weit von Windsor entfernt, wohnt die Familie von Kate Middleton in einem viktorianischen Anwesen. Das Zuhause der Millionärsfamilie ist jedoch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Kennengelernt hatten sie sich allerdings an der Universität von St. Andrews in Schottland. Wer dem Paar allerdings begegnen möchte, der müsste nach Wales reisen. Dort ist Prinz William als Pilot der Royal Air Force im Moment stationiert.