25. May 2017 |
 
 
 

Der perfekte Urlaub mit dem Baby

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Auch als frisch gebackene Eltern will man selbstverständlich nicht auf den Luxus von regelmäßigen Urlaubsreisen verzichten. Doch natürlich muss man sich zu Beginn der Urlaubsplanung die Frage stellen, ob die Reise, die einem vorschwebt, auch geeignet für den kleinen, neuen Mitreisenden ist. Aber keine Bange: Für beinahe jede Altersklasse des Babys gibt es eine geeignete Urlaubsform.



Mit Baby in den Urlaub

Wichtig für Eltern und Baby: Urlaub möglichst stressfrei gestalten.

Für die ganz Kleinen: Unterwegs mit Wohnmobil und Tragetuch

Babys, die noch nicht krabbeln können, brauchen nicht viel Platz und nicht viel Unterhaltungsprogramm.Für ihr Wohlbefinden ist quasi nur von Bedeutung, dass sie die Nähe ihrer Eltern spüren. Und wo ist man näher auf engstem Raum zusammen als im Wohnmobil? Während einer Reise im WoMo haben Sie ihr Baby immer im Blick, zudem haben Sie die Möglichkeit, die Reise flexibel selbst gestalten zu können.

Unterwegs sollten sie stets nur gemütliche kleine Teilstrecken zurücklegen, damit es nicht zu stressig wird. Auch können Sie bei können bei dieser Urlaubsform gegebenenfalls ohne Weiteres wieder nach Hause fahren. Als Ziele sind Nord- oder Ostsee empfehlenswert, wo das Baby gesunde Seeluft atmen kann. Natürlich kann man mit dem Mini-Mitfahrer auch Sehenswürdigkeiten besichtigen: Einfach den Säugling ins Tragetuch stecken und der entspannte Spaziergang kann beginnen!

Für die Einjährigen: Viele Möglichkeiten an Land und zu Wasser

Sobald die Babys größer und mobiler geworden sind, muss man bei der Urlaubs-Auswahl natürlich verstärkt auf ihre Bedürfnisse achten – aber es tun sich auch wieder viele Möglichkeiten der Urlaubsgestaltung auf. Camping ist natürlich aufgrund der erwähnten Flexibilität immer noch eine gute Wahl, allerdings sollte nun darauf geachtet werden, dass es auch genügend Raum zum Spielen und Toben auf dem Campingplatz gibt. Ein Klassiker mit Kleinkind ist sicherlich der Strandurlaub, da es bekanntlich alle Kinder lieben, im Sand zu spielen und im Wasser zu planschen.

Äußerst angenehm für Eltern ist in dieser Zeit ein Urlaub im Babyhotel. Hier ist alles, was man an Ausstattung benötigen könnte, schon vorhanden, außerdem knüpfen Jung und Alt schnell Kontakte zu Gleichgesinnten. Auch Kreuzfahrten können Sie mit Ihrer kleinen Familie nun unternehmen – denken Sie aber daran, genügend Windeln und Babyutensilien einzupacken, die sind an Bord nämlich teuer. Ein weiterer Tipp: Wenn Sie mehrere Reisen im Jahr mit ihrem Baby unternehmen wollen, lohnt sich der Abschluss einer Reise-Jahresversicherung. Falls das kleine Goldstück mal vor Reiseantritt krank wird, kann man so stressfrei ohne hohe Stornokosten von der Reise zurücktreten. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie in jedem Fall viele gute Reisen!