12. December 2017 |
 
 
 

Kultursommer 2010 in Thüringen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Kulturfreunde kommen in diesem Jahr während des Kultursommers 2010 in Thüringen ganz besonders auf ihre Kosten. Nicht umsonst gilt das Bundesland Thüringen als dichteste Theaterlandschaft Deutschlands.

Höhepunkt des Thüringer Kultursommers sind die Erfurter DomStufen-Festspiele. Vom 14. – 29 August 2010 werden hier die 70 Stufen zum Dom St. Marien und der St. Severikirche als Kulisse für Georg Friedrich Händels Oratorium „Der Messias“ in der Inszenierung der international renommierten Regisseurin Rosamund Gilmore gebraucht. Vom 9. Juli bis zum 29. August wird in Meiningen der „Sommernachtstraum“ gespielt. Der Shakespeare-Klassiker wird vom Schauspieler Dominique Horwitz inszeniert und wird auf der Open-Air-Bühne im Englischen Garten aufgeführt. Ebenfalls in Meiningen zu sehen: vom 05. Juni bis zum 15. August 2010 Carl Zellers „Vogelhändler“ und vom 25. bis 27. Juni 2010 das Musical „West Side Story“.

Zu den 5. Schlossfestspielen wird vom 25. Juni bis 10. Juli 2010 nach Sondershausen in den Norden Thüringens geladen. Mit talentierten jungen Sängern und Sängerinnen inszeniert man hier Mozarts „Zauberflöte“. Ein weiterer Klassiker kann in Gotha besucht werden: während des Ekhof-Festivals vom 25. Juni bis 28. August wird Molières „Der eingebildete Kranke“ aufgeführt. Darüber hinaus gibt es in Schmalkalden am 7. August die Schlossballnacht. Einen weiteren Höhepunkt des Kultursommers bildet das Kunstfest vom 20. August bis 12. September in Weimar. Das Festival steht in diesem Jahr unter dem Motto „irrlichter“.