19. August 2017 |
 
 
 

ITB 2013: Indonesien ist Partnerland

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die Vulkane Sundoro und Sumbing in IndonesienIndonesien ist das offizielle Partnerland der ITB (Internationale Tourismus-Börse) Berlin 2013. Dr. Mari Elka Pangestu, Indonesiens Ministerin für Tourismus und Kreativwirtschaft, selektierte 16 touristische Destinationen: mit ihnen will man das gesteckte Ziel von 10 Millionen ausländischen Gästen im Jahr 2014 erreichen. Dies berichtet „Visit Indonesia Tourism Officer“ in einer Pressemitteilung.

Vielfältiges Rahmenprogramm

Im Vorfeld der ITB präsentiert sich das Partnerland  bereits auf ausgewählten Publikumsmessen. Dazu zählen die Reisemesse CMT Stuttgart (12.-20.01.2013) sowie die Reise- und Freizeitmesse in München (20.-24.02.2013). Auf der weltgrößten Tourismusbörse in Berlin wird Indonesien mittels eines vielfältigen Rahmenprogramms aus Kunst, Kultur, Musik, Tanz und Gourmetküche in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Die 16 genannten Destinationen sollen eine Vorreiterrolle in der touristischen Entwicklung des Landes spielen.

Verbesserte Infrastruktur

Der Masterplan sieht in den nächsten Jahren die Förderung von rund 80 Reisezielen vor. Zudem will man die Verkehrsanbindung und touristische Infrastruktur verbessern um Touristen aus dem In- und Ausland anzulocken. Zu den Attraktionen des Landes zählen beispielsweise der Lake Toba in Nordsumatra, die Altstadt von Jakarta, Indonesiens Hauptstadt, die vorgelagerten Inseln Pulau Seribu oder der geheimnisvolle Green Canyon in Westjava. In Zentraljava sind die beiden UNESCO-Welterbestätten Borobudur Tempel und der Hindu-Tempel von Prambanan beheimatet.

Zur Herausstellung der Vielseitigkeit Indonesiens definierte man sieben spezifische touristische Interessen: Kultur & Tradition, Natur & Ökotourismus, Freizeitsport, Kreuzfahrten, Kulinarik & Shopping, Spa & Wellness, MICE (Tagungen, Incentives, Kongresse und Ausstellungen).