14. December 2017 |
 
 
 

16. Tourismusgipfel: prominente Experten diskutieren

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Am 8. und 9. Oktober 2012 findet im Hotel Adlon Kempinski in Berlin der 16. Tourismusgipfel statt. Im Fokus stehen in diesem Jahr die Themen touristischer Arbeitsmarkt, Klimaschutz und Nachhaltigkeit, die gesellschaftspolitische Legitimation von Verkehrsinfrastruktur und der Wachstumsmarkt Freizeit. Dies berichtet der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V. in einer Pressemitteilung.

Prominente Redner und Referenten

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder zahlreiche prominente Redner und Referenten zu spannenden Themen begrüßen dürfen“, sagt BTW-Präsident Klaus Laepple zum Programm des 16. Tourismusgipfels. Besucher erwarten Reden von Bundesumweltminister Peter Altmeier, vom Fraktionsvorsitzenden von Bündnis90/Die Grünen im Deutschen Bundestag Jürgen Trittin und vom Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium Gerd Hoofe. Der ehemalige Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio nimmt die europäischen Schuldenkrise als Anlass für seinen Vortrag „Vom Wert der offenen Welt“.

Podiumsdiskussion

Prominente Experten aus den Unternehmen und den Branchenverbänden diskutieren auch in diesem Jahr wieder im Rahmen eines Podiums. Dabei wird es vornehmlich um die Konfrontation des touristischen Arbeitsmarktes mit aktuellen Chancen und Herausforderungen gehen.

Laepple: „2012 war einmal mehr ein spannendes Jahr für die deutsche Tourismuswirtschaft. Themen wie Nachtflugverbote und Bettensteuer oder die wachsenden Anforderungen in Sachen Klimaschutz haben für viel Diskussionsstoff gesorgt. Gleiches gilt für die generelle Diskussion um touristische Infrastruktur wie auch die Schuldenkrise in Europa und insbesondere zahlreichen populären Urlaubszielen wie Griechenland oder Spanien.“ Dies wolle man alles auf dem Tourismusgipfel aufgreifen. Am ersten Tag des Gipfels wird zudem der Innovationspreis der Deutschen Tourismuswirtschaft vergeben.