23. August 2017 |
 
 
 

Unterwegs in den schottischen Highlands

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die Landschaft Schottlands gilt nicht zuletzt aufgrund der Highlands als einzigartig und unvergleichlich. Reisende auf Schottlandtour erwarten Naturerlebnisse wie mächtige Bergsilhouetten mit tiefen Felsenschluchten und von Gletschern der Eiszeit geformte Täler ebenso wie fjordartige Binnenseen.

 

Die Küste mit ihren zerklüfteten Klippen und den vorgelagerten Inseln ist für jeden Naturfreund ein wahrer Blickfang. Zudem trifft man überall in Schottland auf prähistorische Zeugnisse menschlicher Existenz. Dies verleiht der Gegend einen gewissen mystischen Reiz. Das Hochland ist gekennzeichnet von einer unverwechselbaren Atmosphäre. Zu den absoluten Highlights der Region zählen die spektakulären Gebirge von Skye, das eindrucksvolle Duart Castle auf Mull sowie die rosa Felsen und Smoo Cave von Durness. Skara Brae auf den Orkney-Inseln ist das am besten erhaltene Dorf der Jungsteinzeit in Europa. Die Siedlung kam im Jahre 1860 durch einen Sturm ans Tageslicht und wird auf 3100 bis 2500 vor Christus geschätzt.

Verschiedene Schottland-Reisen mit unterschiedlichen Themen-Schwerpunkten sind über den Reiseanbieters ZeitRäume buchbar. Beispielsweise kann eine 8-tägige Mietwagen-Rundreise unternommen werden, die von der schottischen Hauptstadt Edinburgh zu den Highlights des Landes führt. Hierzu zählen die Inseln Mull, Iona, Staffa und Skye sowie die Metropole der Highlands, Inverness.