23. August 2017 |
 
 
 

UNESCO: Fuerteventura wird geschützt

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Kürzlich ernannte der Internationale Koordinierungsrat des UNESCO-Programms „Man and Biosphere“ die Kanaren-Insel Fuerteventura zum Biosphärenreservat, da sie zahlreichen Tierarten als Lebensraum dient.

 

Aber vor allem ist die Entscheidung der UNESCO auf das einzigartige Ökosystem der Trockengebiete sowie der Natur- und Vogelschutzgebiete der Insel zurückzuführen. Vor allem das Feuchtgebiet „Salandar de Jandía“ spielt eine wichtige Rolle im Ökosystem der Insel.

 

Dieses stellt einen wichtigen Lebensraum für Wasser- und Wattvögel dar. Zudem wird es durch die  die Ramsar- Konvention geschützt, ein internationales Übereinkommen, um Feuchtgebiete auf der Welt zu schützen und die internationale Zusammenarbeit beim Schutz von Feuchtgebieten zu fördern.