18. November 2017 |
 
 
 

Spanien: Stierkampfverbot in Katalonien

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Auf große Empörung traf der Beschluss des Parlaments über ein Stierkampfverbot in Katalonien. Tierschützer gehen davon aus, dass eher politische Gründe und nicht der Tierschutz Anlass für das neue Gesetz gaben. Die Stiertreiben, bei denen es auch häufig Schwerverletzte unter Mensch und Tier gibt, bleiben nämlich weiterhin Tradition.

Gerade bei den Liebhaber des Spektakels traf die Entscheidung auf gehörigen Widerhall. Auch das spanische Königshaus hält weiter an der Tradition fest. Während ihrem derzeitigen mallorcaurlaub besuchte die Königsfamilie gleich zwei der  „Corridas“. Das neue Gesetz wird am 01.01.2012 in Kraft treten. Bislang waren Stierkämpfe nur auf den zu Spanien zählenden Kanaren verboten.

Mehr interessante News zu Spanien gibt es bei Spanien-Entdecker. Das Spanien-Informations-Portal befasst sich ausgiebig mit allem wissenswerten aus dem Spanischen Königreich. Neben der Geschichte Spaniens, der Kultur und der Landschaft, finden sich auch Berichte über die landestypischen Speisen und Weine. Mehr über Spanien gibt es bei Spanien-Entdecker.