23. August 2017 |
 
 
 

Norwegen – Die Heimat von Natur und Tradition

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Eines der ältesten Holzgebäude Europas – die Stabkirche von Borgund in LærdalNorwegen ist einzigartig. Kaum ein Land der Welt besticht beim Reisen mit seiner atemberaubenden Schönheit, so wie das skandinavische Land im Norden Europas. Von der Natur eindrucksvoll gezeichnet, ist Norwegen ein Land, das Menschen aus der ganzen Welt anzieht. Urlaub oder Rundreisen lohnen sich allemal. Denn die Sehenswürdigkeiten sind zahlreich vorhanden.

Das Nordkap, eines der Highlights Norwegens.

Nur ca. 2000 Kilometer vom Nordpol entfernt, ist das Nordkap weltbekannt. Es liegt auf der Insel Mageroya und ist somit nur mit dem Schiff zu erreichen. Schon die Schifffahrt durch das skandinavische Eismeer wäre hier das Reisen wert gewesen. Das Nordkap liegt ca. 300 Meter über dem Meeresspielgel, da es als Schieferplateau herausragt. Die absolute Besonderheit stellt die Mitternachtssonne dar. Ein Erlebnis, das jeden in seinen Bann zieht. Im Sommer kann dieses Phänomen bei gutem Wetter 24 Stunden am Tag bestaunt werden.  Des Weiteren ist am Nordkap die Verbindung zur norwegischen Tradition zu bestaunen. Besichtigt werden können hier die alten Fischersiedlungen, die den nordischen Charme widerspiegeln.

Die Städte Oslo und Hammerfest: Zwischen Europa und Natürlichkeit

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die unterschiedlichen Städte Norwegens. Als Hauptstadt ist Oslo auch Hauptanziehungsort vieler Reisenden weltweit. Zu betrachten ist vor allem die historische Altstadt mit ihrer mittelalterlichen Festung Akershus. Die Schönheit gewinnt Oslo vor allem dadurch, dass die Struktur der Landschaft durch die Fjorde gekennzeichnet ist.
Bei Rundreisen durch Norwegen darf ein Zwischenstopp in der Stadt Hammerfest nicht fehlen. Früher durch den Walfang gekennzeichnet, lebt die nördlichste Stadt Europas heute von der Fischerei. Der Aussichtsturm Salen bietet aus 80 Metern einen weitläufigen Überblick über die herrliche Landschaft der Stadt. Die Natur hat in Hammerfest einen hohen Stellenwert. So ist im Urlaub eine Begegnung mit Rentieren nicht ausgeschlossen.

Die Stabkirchen in Norwegen

Beim Reisen ist ein Besuch der Stabkirchen in Norwegen ein echtes Muss. Diese aus Holz gebauten Kirchen, entstanden im 12. und 13. Jahrhundert und sind in ihrer Architektur so nur selten zu sehen. Allerdings musste viele dieser Stabkirchen restauriert werden. Grund dafür waren immer wieder Brandanschläge. Zu finden sind die Kirchen in Åre, Nordingrå, Ljusdal und Töreboda.