21. January 2018 |
 
 
 

Erste deutsche Fahrradseilbahn in Hessen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


An der Fulda haben Fahrradfahrer nun die Möglichkeit ein etwas ausgefallenes Fortbewegungsmittel zu benutzen: In einer Eisenkorb-Seilbahn können sich bis zu vier Personen gleichzeitig mit Hilfe einer Handkurbel über die Fulda ziehen. Bei höherer Geschwindigkeit können jedoch Schulterschmerzen auftauchen!

Vergangene Woche wurde die – nach Angaben des Landes Hessen – erste deutsche Fahrradseilbahn eröffnet und manövriert Fahrradfahrer und Fahrrad in dem kleinen Eisenkorb geschickt, per Muskelkraft, über den Fluß. In Bewegung gebracht wird Fahrzeug mittels zweier Handkurbeln, welche ein Zahnrad an einer Kette bewegen.

Wenn die Wasserhöhe der Fulda sich auf Normalstand befindet, dann schwebt der Eisenkorb rund 1,50 bis 2 Meter über der Wasseroberfläche, äußerte dich vom Ingenieurbüro Intium Christian Schäfer, der die Seilbahn geplant hatte. Weiter sagt er, dass eine Überquerung der Fulda im Durchschnitt 5 Minuten dauere. Zwar liege der Rekord bei kaum 3 Minuten, jedoch würde man dann über Schulterschmerzen klagen können.

Es sind höchstens 4 Personen und deren Fahrräder in dem Gefährt zugelassen, welches auf dem Radwanderwed R1 liegt und rund 134 Tausend Euro gekostet hat.