16. August 2017 |
 
 
 

Die Ägadischen Inseln – Ein Geheimtipp

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Vor der Westküste Siziliens und in der Nähe von Trapani befinden sich die Ägadischen Inseln. Die Inselgruppe im Mittelmeer besteht aus drei großen Inseln namens Favignana, Marettimo und Levanzo, sowie aus mehreren kleineren Inseln wie Maraone und Formica. Insgesamt besitzen die Inseln eine Gesamtfläche von ca. 37,45 km² und eine Einwohnerzahl von 4.325.

Schon in der prähistorischen Zeit wurden die Inseln besiedelt. Damals waren sie allerdings noch mit dem Festland verbunden und auf der Insel Levanzo, lassen sich sogar heute noch einige Malereien aus der Altsteinzeit finden.

Auch in der Antike spielten die Ägadischen Inseln eine wichtige Rolle, denn hier fand auch die Seeschlacht zwischen der Römischen Republik und der Flotte Karthagos statt und mit dieser endete auch der Erste Punische Krieg.

Die Inseln mit der spannenden Geschichte sind daher heute noch sehr beliebt und gerne von Touristen besucht. Auch das Klima ist stets angenehm und mild und daher auch perfekt für einen Sommer- und Badeurlaub geeignet.

Jeder der eine Reise zu den Ägadischen Inseln plant, sollte sich unbedingt den Hügel Caterina auf Favignana anschauen. Dieser liegt 314 Meter über den Meeresspiel und eine echte Sehenswürdigkeit.