11. December 2017 |
 
 
 

Das älteste Sexmusem der Welt besuchen – Amsterdam lädt dazu ein

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Sex, Drugs und hippe Musik. So präsentiert sich Amsterdam. Hier leben die Einheimischen noch in den urigen Hausbooten und wer sich vor Ort fortbewegen möchte, der nutzt kurzerhand die Grachten. Statt auf der Straße, geht es auf den schön angelegten Wasserwegen weiter. Ja – Amsterdam zeigt sich facettenreich und Amsterdam ist anders!

Amsterdam Erotikmuseum

Das Sexmuseum befindet sich im berühmt berüchtigten Red Light District.

Amsterdam ist anders – Die Sehenswürdigkeiten hier auch!

Nicht nur in seinem gut ausgebauten Grachten-System zeigt sich die Hauptstadt der Niederlande einzigartig. Auch das Treiben in den einzelnen Stadtvierteln hat seinen ganz eigenen Charme und ein bestimmtes Museum sticht hervor – der Venustempel! Hier handelt es sich um das älteste Sexmuseum der Welt. Dieses Museum zeigt die Offenheit der Niederländer.

Was hat der Venustempel zu bieten?

Allerhand! Das sei vorab schon verraten. Auf 3 Ebenen wird alles Wissenswerte über die schönste Nebenbeschäftigung der Welt erzählt. Auch die sexuellen Entwicklungen in den verschiedenen Jahrzehnten werden im Venustempel offengelegt. Erotik und Sinnlichkeit hat viele Gesichter, die in diesem einzigartigen Museum in Amsterdam aufgezeigt werden. Ein Besuch lohnt sich für alle Jene, die mit der Freizügigkeit des Lebens viel anfangen können.

Hereinspaziert!

Heißt es für alle Neugierigen ab 16 Jahren. Das Sexmuseum befindet sich direkt im Herzen von Amsterdam und ist vom Hauptbahnhof zu Fuß gut erreichbar. Ein Fußmarsch von etwa 10 bis 15 Minuten ist dafür einzuplanen.

Das Sexmuseum befindet sich in der Damrak 18 in 1012 LH Amsterdam. Der Eintrittspreis beläuft sich auf 4 Euro. Öffnungszeiten sind täglich von 9:30 bis 23:30 Uhr.