20. October 2017 |
 
 
 

China: Forderung nach Frühwarnsystemen für Naturkatastrophen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Heute findet in China der “Tag der Vorbeugung und Verringerung von Naturkatastrophen” statt. Anlässlich dieses Ereignisses berichtete der stellvertretende chinesische Minister für Bodenressourcen Wang Min, dass in diesem Jahr

vermehrt extreme Wetterbedingungen zu beobachten waren. Gegenwärtig seien über 240.000 Orte Chinas von geologischen Katastrophen bedroht, so der Minister.

 

Hieraus ließe sich ableiten, dass Naturkatastrophen auch in Zukunft zu erwarten seien. Aufgrund dieser Umstände fordert Wang Min, dass Vorwarn- und Vorbeugungssysteme auf staatlicher sowie Provinz,-Stadt- und Kreisebene zum Einsatz kommen. Zeitgleich muss auf politischer Ebene eine eindeutige Verantwortlichkeitsstruktur errichtet werden, so Wang Min.